Quotennews

Starker Sonntag für’s Erste: Über elf Millionen sehen die «Tagesschau», über neuneinhalb Millionen den «Tatort»

von

Erfolgreich war derweil auch ZDFs «Tonio und Julia», denn die Romanze erreichte weit über fünf Millionen Zuschauer. Im Talkduell am späteren Abend hatte «Anne Will» die Nase vor «Maybrit Illner».

Auch am vergangenen Sonntag gehörten die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender Deutschlands zu den gefragtesten Programmen – vor allem das Erste kam auf sehr hohe Zuschauerzahlen. Alleine im Ersten erreichte eine 30 Minuten lange Ausgabe der «Tagesschau» ab 20 Uhr 11,06 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Insgesamt kamen die aus Hamburg gesendeten Nachrichten somit auf sehr starke 30,5 Prozent Marktanteil. 3,15 Millionen junge Zuseher machten die News zudem zum meistgesehenen TV-Format am Sonntag in der Altersklasse 14 bis 49 Jahre. Die hier gemessene Quote lag bei 29,4 Prozent. Ab halb neun sendete Das Erste dann einen neuen «Tatort», der in beiden Gruppen den zweiten Rang belegte. „Die Zeit ist gekommen“ interessierte 2,26 Millionen 14- bis 49-Jährige (20,4%), aus dem Gesamtmarkt sahen 9,57 Millionen Menschen zu.

Ein neuer Jahresrekord war dies nicht, 2020 hatten schon zwei Filme der Reihe über zehn Millionen Zuschauer erreicht. Über Corona und dessen Folgen ging es nachfolgend auch im Sonntagstalk von «Anne Will» - ab 22 Uhr schauten im Schnitt noch 3,93 Millionen Menschen ab drei Jahren zu. Die einstündige Produktion gelangte somit auf starke 14 Prozent Marktanteil insgesamt und 8,6 Prozent bei den Jungen. Somit war «Anne Will» auch gefragter als ein weiteres Corona-Special von «Maybrit Illner» im ZDF. Der Mainzer Sender schickte seine Talkerin ab 22.25 Uhr ins Rennen; 2,40 Millionen Menschen (10,4%) schauten zu. Bei den Jungen wurden 5,1 Prozent gemessen.

Zuvor hatten sich im Zweiten 5,09 Millionen Menschen beim «heute-journal» über die aktuelle Nachrichtenlage informiert – ein sehr starker Wert. Die Quote im Gesamtmarkt lag bei 16,1 Prozent. Eine neue «Tonio und Julia»-Folge, die um kurz vor halb neun begann, punktete ebenfalls. Die Reihe mit Maximilian Grill erreichte 4,77 Millionen Zuschauer, das entsprach einer Quote von 12,1 Prozent. Luft nach oben bestand derweil bei den 14- bis 49-Jährigen, wo 4,1 Prozent Marktanteil zu Buche standen.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/117337
Finde ich...
super
schade
90 %
10 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeue Sat.1-Kreativchallenge verliert am Sonntagvorabend rund 250.000 Zuschauernächster ArtikelPrimetime-Check: Sonntag 5. April 2020
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Roy Orbison Only The Lonely
Monument veröffentlicht Roy Orbisons "Only The Lonely". Roy Orbison brachte 1960 seinen ersten Millionenhit "Only the Lonely (Know the Way I Feel)"... » mehr

Werbung