Quotennews

Neue «Quarantäne-WG» fällt an Tag zwei gegen starke Showkonkurrenz auf rund zwei Millionen Zuschauer

von   |  3 Kommentare

Auch «Wer wird Millionär?» tat sich schwer – obwohl ein neuer Millionär gekürt wurde.

Die «WWM?»-Millionenfrage am Dienstag

Die Millionenfrage: "Die klassische, genormte Europalette EPAL 1 besteht aus 78 Nägeln, neun Klötzen und insgesamt wie vielen Brettern?" A: neun, B: zehn, C: elf, D: zwölf
Empfindliche Einbußen musste das neue RTL-Primetime-Format «Die Quartäne-WG» am zweiten Sendetag hinnehmen. Die Show mit Thomas Gottschalk, Günther Jauch und Oliver Pocher, die am Dienstag als Gäste via Skype Toni Kroos und Michelle Hunziker begrüßten, erreichte zur besten Ausstrahlungszeit nur noch 2,06 Millionen Zuschauer. Bei den klassisch Umworbenen kam die Sendung auf gerade einmal 7,8 Prozent Marktanteil. Gegenüber Folge eins, die am Montag lief, war dies ein Minus von 1,21 Millionen Zuschauern insgesamt. Bei den Jungen gingen sogar sechs Prozentpunkte flöten.

Die deutlichen Abschläge hingen sicherlich mit dem starken Gegenprogramm der privaten Mitbewerber zusammen – unter anderem zeigte ProSieben das quotenstarke «The Masked Singer». RTL konnte sich glücklich zeigen, schließlich ab 22.15 Uhr eine besondere «Wer wird Millionär?»-Folge im Angebot zu haben. In dieser wurde ein neuer Millionär gekürt. 3,44 Millionen Menschen sahen die bis Mitternacht andauernde Ausstrahlung, davon waren 1,10 Millionen klassisch werberelevant. Mit 13,6 Prozent Marktanteil traf das Jauch-Quiz den Senderschnitt.

Wie in diesen Tagen üblich war das zur Geisterstunde gezeigte «Nachtjournal» sehr gefragt. Bei den Jungen ließ es die Quoten auf 17,7 Prozent steigen. Auch schon «RTL Aktuell» mit Peter Kloeppel um 18.45 Uhr holte starke Werte: 4,65 Millionen Zuschauer machten die Hauptnachrichten zum meistgesehenen RTL-Programm am Dienstag, bei den Jungen wurden 20,9 Prozent Marktanteil ermittelt.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/117020
Finde ich...
super
schade
62 %
38 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Dienstag, 24. März 2020nächster ArtikelWow: «Wer weiß denn sowas?» holt höchste Reichweite seit zwei Jahren
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
Blue7
25.03.2020 09:35 Uhr 1
Schaden, denn der Talk mit Michelle Hunziger aus Italien war echt unterhaltsam
Kingsdale
25.03.2020 12:38 Uhr 2
Das fand ich auch. Endlich erfuhr man mal so in etwa einige Tatsachen aus erster Hand, da Michelle direkt in der Zone lebt. Auch Toni Kroos war interessant.
ghost_84
26.03.2020 17:16 Uhr 3
LOL. Diese Sendung WAR der letzte Schrott. Eine Absetzung nur eine Frage der Zeit.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der einzig wahre Ivan»

Anlässlich des Disney+-Starts von «Der einzig wahre Ivan» verlosen wir zwei Mal die Buchvorlage. » mehr


Surftipps

Truck Stop Konzert online live
Truck Stop gibt am 17. Oktober 2020 um 20:00 Uhr ihr erstes Livestream-Konzert. "Die Sehnsucht zu unseren Fans treibt uns an. Wir haben hin und her... » mehr

Werbung