Quotencheck

Streaming-Check: «Chilling Adventures of Sabrina»

von   |  1 Kommentar

Wie viele Menschen lockt «Chilling Adventures of Sabrina» eigentlich Woche für Woche zu Netflix? Wir haben nachgeschaut …

Seit Oktober 2018 unterhält «Chilling Adventures of Sabrina» auf Netflix: Die Warner-Produktion stellt sich die Geschichten der Teenie-Hexe Sabrina Spellman, die viele Kinder der 1990er-Jahre vor allem aus «Sabrina – total verhext!» kennen, als makaberen Jugendhorror vor. Am 24. Januar 2020 veröffentlichte Netflix den dritten Teil der Comicadaption.

Die schaurigen, schrägen und dramatischen, manchmal aber auch lustigen Geschichten rund um die Teenie-Hexe, ihre Freunde und ihre Feinde erreichte in der ersten Woche ab Veröffentlichung dieser neuen Episoden 3,63 Millionen Streaming-Nutzende in Deutschland. Das haben die Marktforschungen des Unternehmens Goldmedia ergeben. Nach diesem ersten Run gingen über eine Millionen Menschen verloren:

Vom 31. Januar bis zum 6. Februar zählte «Chilling Adventures of Sabrina» 2,41 Millionen Fernsehende mit einem Netflix-Abo. Doch schon in der Folgewoche verbesserte sich die Popularität der Netflix-Originalserie wieder: Vom 7. Februar bis zum 13. Februar 2020 zählte Goldmedia in der Bundesrepublik brutto 3,12 Millionen Serienfans, die sich auf dem Video-on-Demand-Dienst die US-Serie angeschaut haben, die sich ein Produktionsteam mit «Riverdale» teilt. Vom 14. Februar bis zum 20. Februar standen brutto derweil 2,06 Millionen Interessenten auf der Rechnung.

Gegen Ende des Monats hielt sich «Chilling Adventures of Sabrina» noch einmal über der Grenze von 1,5 Millionen Serienfans: Vom 21. bis zum 27. Februar wurden von Goldmedia brutto 1,61 Millionen Menschen gezählt, die wissen wollten, wie der ewige Kampf Sabrina Spellmans gegen fiese Mächte verläuft. In der Woche danach halbierte sich die Brutto-Reichweite von «Chilling Adventures of Sabrina» quasi:

Vom 28. Februar 2020 bis zum 5. März 2020 kamen nur noch rund 0,81 Millionen Bruttokontakte zusammen. Die Woche vom 6. bis zum 12. März 2020 bescherte «Chilling Adventures of Sabrina» dann noch einmal ein Hoch: 1,67 Millionen Serienfans wurden brutto gemessen. Vom 13. bis zum 19. März sank die Reichweite von «Chilling Adventures of Sabrina» wieder auf 0,82 Millionen Bruttokontakte

In einem Zeitfenster von acht Wochen immerhin vier Wochen lang über zwei Millionen Bruttokontakte zu generieren und nur zwei Mal auf weniger als eine Million zu sinken, kann sich aber wahrlich sehen lassen. Teil vier von «Chilling Adventures of Sabrina» steht bereits in den Startlöchern – Netflix muss eigentlich nur noch das Startdatum mitteilen.

Kurz-URL: qmde.de/116950
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Cardinal» und «The Rookie»: MagentaTV zeigt neue Folgennächster ArtikelQuotencheck: «Der Lehrer»
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Kingsdale
26.03.2020 14:37 Uhr 1
Selbst ältere Semester, wie mich, sprach diese Version von Sabrina an. Da es zwei Sabrinas in den USA gibt, sollte ma diese nicht mit der Sitcom verwechseln. Hier ist alles viel (wie man heute so oft sagt) düsterer und auch erwachsenerer. Auch wenn Liebe und Trennung, das reifer werden usw. noch eine Rolle spielen, so fliesst hier auch gehörig Blut. Der Spannungsbogen ist groß und der Cliffhanger von Staffel 2 zu 3 sehr aufregend. Ich werde mir sicherlich auch noch die vierte Staffel anschauen, die irgendwann nächstes Jahr kommen wird.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Joe Diffie an Corona-Virus Infektion verstorben
Country-Sänger Joe Diffie ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Am Sonntag, den 29. März 2020, verstarb das Grand Ole Opry Mitglied Joe Diffie im ... » mehr

Werbung