Primetime-Check

Samstag, 21. März 2020

von

Welche Show schlug sich am besten? Wie stark ging es für «Unsere wunderbaren Jahre» weiter? Das alles und mehr im Primetime-Check…

Schon am Mittwoch war «Unsere wunderbaren Jahre» ein voller Erfolg für Das Erste, nun zog Teil zwei der Mini-Serie noch einmal deutlich an. So schalteten am Samstagabend sogar 6,80 statt 5,89 Millionen Zuschauer ein. Die Gesamtsehbeteiligung betrug hervorragende 18,5 Prozent. Keine Sendung war an diesem Abend gefragter. Aus den 14- bis 49-Jährigen schalteten erneut 0,86 Millionen Interessierte ein, die für gute 8,0 Prozent Marktanteil sorgten. «Die Informantin - Der Fall Lissabon» überzeugte im Anschluss nur noch 3,06 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Die Sehbeteiligung ging auf leicht unterdurchschnittliche 10,0 Prozent zurück. Beim jungen Publikum stürzte die Krimireihe auf magere 3,5 Prozent ab. Im ZDF sicherte sich «Der Quiz-Champion» mit 4,52 Millionen Zuschauern solide 13,3 Prozent Marktanteil. Vor allem bei den 14- bis 49-Jährigen war die Wissensshow mit 9,7 Prozent Sehbeteiligung und einer Million Zuseher ein starker Erfolg.

Den höchsten Marktanteil in der klassischen Zielgruppe schrieb in der Primetime RTL mit einer neuen Liveshow von «Deutschland sucht den Superstar». Insgesamt schalteten wegen des Stillstands im öffentlichen Leben am Samstagabend deutlich mehr Menschen den Fernseher an als üblich. Trotz klar gestiegener Reichweiten blieben die Marktanteile daher auf gewohntem Niveau. Für «DSDS» bedeuteten 1,62 Millionen werberelevante Zuschauer daher 15,5 Prozent Marktanteil und damit etwas weniger als in der Vorwoche mit weniger Zusehern. Insgesamt schalteten 3,94 Millionen Interessierte ein und bescherten der Castingshow sehr gute 11,4 Prozent Gesamtmarktanteil. Für ProSieben ergab sich ein ähnliches Bild. «Schlag den Star» reihte sich mit den besten Zuschauerzahlen seit 2016 direkt dahinter ein und verbuchte ebenfalls sehr gute 13,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Insgesamt schalteten 2,06 Millionen Zuschauer ein, davon 1,33 Millionen aus der klassischen Zielgruppe.

Sat.1 hatte mit «Harry Potter und die Kammer des Schreckens» ebenfalls ein großes Publikum vorzuweisen. 1,91 Millionen Zuseher schalteten für Harrys zweites Schuljahr ein. Mit 1,18 Millionen klassisch Umworbenen kam der Sender auf starke 11,5 Prozent Marktanteil. VOX versammelte mit «96 Hours - Taken 2» immerhin 1,76 Millionen Zuschauer und freute sich über solide 4,8 Prozent insgesamt und 6,6 Prozent in der Zielgruppe. RTLZWEI generierte mit drei Folgen der fünften Staffel «Prison Break» nur zwischen 1,9 und 2,3 Prozent Sehbeteiligung bei den 14- bis 49-Jährigen. Kabel Eins war mit 3,9, 4,0 und 4,1 Prozent für «MacGyver»etwas besser unterwegs. Für «Prison Break» schalteten im Schnitt knapp unter einer Viertelmillion werberelevante Zuschauer ein, für «Mac Gyver» waren es zwischen 0,40 und 0,43 Millionen.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/116934
Finde ich...
super
schade
87 %
13 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNetflix' «Der Schacht»: «Snowpiercer» in der Vertikalenächster Artikel«Dirty Dancing» statt «Inferno» - macht der Klassiker «Star Wars» und dem «Hobbit» Konkurrenz?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Als Garth Brooks einen neuen Rekord mit Double Live aufstellte
"Double Live" von Garth Brooks ist das erfolgreichste Live-Album in der Musikgeschichte der Vereinigten Staaten. Garth Brooks, der Country-Supersta... » mehr

Werbung