Quotennews

Ist das genug? «Big Brother» fällt mit erster Tageszusammenfassung klar ins Einstellige

von   |  12 Kommentare

Aber: Die Reality-Show läuft deutlich stärker als «Genial Daneben – Das Quiz» - zumindest bei den 14- bis 49-Jährigen.

Mit der ersten und von nur einer Werbepause unterbrochenen Tageszusammenfassung der neuen «Big Brother»-Staffel hat der Privatsender Sat.1 am Vorabend die Programmfarbe gewechselt. Um 19 Uhr gibt es jetzt Reality-Fernsehen statt des Comedy-Ratespiels «Genial Daneben – Das Quiz». Die erste Tageszusammenfassung des großen Bruders enthielt die Szenen während der Einzugsshow und den wenigen Stunden danach. 1,04 Millionen Menschen ab drei Jahren schauten linear zu, das waren 0,56 Millionen weniger als am Montagabend beim Live-Einzug. Dieser erreichte übrigens in etwa so viele Zuschauer wie der Auftakt der letzten RTLZWEI-Staffel im Sommer 2011. Damals kam die erste Tageszusammenfassung auf 1,16 Millionen Zuschauer, also etwas mehr als nun. In der klassischen Zielgruppe wurden von RTLZWEI im Sommer 2011 ebenfalls bessere Werte erzielt: 9,6 Prozent; Sat.1 nun musste sich mit 7,7 Prozent zufrieden geben.

Das ist nicht der absolut durchschlagende Erfolg, aber auch keine totale Katastrophe. Warum? «Big Brother» läuft auf dem Sendeplatz, der für Sat.1 zur Zeit die größte Problemzone darstellt. Über Monate hinweg war «Genial Daneben – Das Quiz» speziell für die Umworbenen eher uninteressant. Seit 2019 holte die von Hugo Egon Balder präsentierte Panelshow auf dem Slot nur zwei Mal höhere Werte als nun der große Bruder: 8,8 Prozent im September 2019 und 7,9 Prozent im Oktober des gleichen Jahres. Das sind die Kennwerte in der klassischen Zielgruppe.

Ein bisschen anders sieht es im Gesamtmarkt aus, wo sich die Raterunde zuletzt als gar nicht so unerfolgreich präsentierte. Allein in der zurückliegenden Woche holten die Folgen vom Montag und Donnerstag (1,17 Millionen) und Donnerstag (1,23 Millionen) höhere Reichweiten als das in Köln produzierte Reality-Event. Weiterhin absolut abgeschlagen und fernab jeglicher Energie präsentierte sich um 18 Uhr derweil «Auf Streife – Die Spezialisten». Die Scripted-Reality-Produktion machte es «Big Brother» enorm schwer und floppte mit einem Marktanteil in Höhe von 3,9 Prozent in der Zielgruppe. Gemessen wurden 0,87 Millionen Zuschauer ab drei Jahren.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/115791
Finde ich...
super
schade
63 %
37 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Weil du mir gehörst»nächster Artikel«Kitsch oder Kasse» verbessert sich, «Marco Schreyl» stürzt ab
Es gibt 12 Kommentare zum Artikel
Fox_M
12.02.2020 08:59 Uhr 1
7,7% Marktanteil für die erste Tageszusammenfassung IST ein Flop, vor allem wenn man die hohen Produktionskosten und die Kosten fur die aufwendige Kampagne miteinberechnet. Solche Werte erreicht RTL 2 mit dem "Nachfolgeformat" von Big Brother Berlin Tag und Nacht -mit deutlich kleinerem Budget - locker.
Blue7
12.02.2020 09:40 Uhr 2
Tja da hat der große Onlinepaket an Neuigkeiten aus dem Haus wohl nicht geholfen. Ach stimmt man hat ja die ersten Info erst 18 Stunden nach dem Einzug den Zuschauern rausgegeben. Man wollte die Tageszusammenfassung wohl pushen und alles geheimhalten, dass auch genug Leute einschalten. Stattdessen hat man Zuschauer vergrault. Läuft bei Sat.1.



Ich hoffe für das Format, dass man ihm mehr Zeit gibt und Sat.1 endlich mal anfängt das Programm zu machen wie der Zuschauer es möchte und nicht der feiner Herr selber. Wobei gegen den Zuschauer zu senden ist ja im Hause ProSiebenSat.1 eigentlich standart.
ArchieDex
12.02.2020 10:57 Uhr 3
Bisher scheint sich BB20 zu einem Flop zu entwickeln. Mir persönlich gefällt zwar der Cast in dieser Staffel wirklich ganz gut, aber die Online- Präsenz ist bisher furchtbar. Es gibt noch nicht mal eine eigene App für die Show, stattdessen muss man sich mit der Sender- App zufrieden geben. Dann bieten die auch nach zwei Tagen noch immer keine exklusiven Videos aus dem Haus an oder ähnliches. Doch das größte Defizit besteht für mich darin, dass es keinen Livestream gibt. Dies ist schließlich genau das, was BB immer ausgemacht und von anderen Reality- Shows unterschieden hat. Es war Live und die Zuschauer konnten 24/7 beim Geschehen dabei sein.



Ich bin gespannt, wie Sat 1 nun mit der Situation umgeht. Ich hoffe auch, dass sie dem Projekt nun eine Chance geben und nicht direkt wieder das Budget kürzen werden. Vielleicht bauen sie noch ein paar unterhaltsame Challenges mit ein und weiten das Online- Angebot mal ein bisschen aus. Was hat es sonst für einen Sinn, die Bewohner 24/7 zu Filmen, wenn lediglich ca 40 Minuten Bildmaterial davon pro Tag verwendet wird?
TwistedAngel
12.02.2020 11:31 Uhr 4
Ok ich gebe zu, habe das Einschalten erst vergessen und irgendwann nach 7 erst eingeschaltet, aber es war ja auch hauptsächlich die Wiederholung des Einzugs und Szenen, die man bei sixx gesehen hat, da habe auch weggeschaltet zwischendurch - also einfach mal abwarten ...
Blue7
12.02.2020 13:51 Uhr 5
Naja gestern ging es um Tag 1 und das war nunmal der EInzugsabend. Von daher fand ich es schon gut. Anderseits befürchte ich, dass wird vom Fr/Sa gar nix sehen, denn am Freitag läuft Tag 4 und am Montag Tag 7
EPFAN
12.02.2020 14:06 Uhr 6
Ich denke nicht, dass man in der Montagsfolge nur eine Zusammenfasung vom Sonntag sieht. Wenn am Freitag und Samstag was passiert, wird man das bestimmt auch zeigen. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass - wenn es viel zu zeigen gibt - man Dinge z.B vom Samstag teilweise erst am Dienstag zu sehen bekommt...

Wahrscheinlich auch ein Grund, warum man sich gegen einen Livestream entschieden hat.
Jimmy Kimmel
12.02.2020 14:51 Uhr 7
Man müsste ja quasi montags in der TZF den Freitag, Samstag und Sonntag aufarbeiten. Wenn jetzt wirklich viel passiert, größere Streits oder sonstiges dürfte das wohl zu einer großen Herausforderung werden.

Würde man dienstags erst was vom Samstag zeigen überschneidet sich das ja zudem mit der Liveshow...
Blue7
12.02.2020 14:56 Uhr 8
ich ging immer davon aus Fr/Sa gibts am Mo und So/Mo am Dienstag. Nur weist Sat.1 die Folgennamen halt mit Tag 4 für Fr aus und Tag 7 für Mo, Tag 8 für Di.
tommy.sträubchen
12.02.2020 22:14 Uhr 9
7.7 % ist natürlich für Folge 2 zu wenig. Ich hatte schon mit 9.4%gerechnet und der Sendeschnitt von 8% wurde ja auch Unterboden. Mir gefällt es bis jetzt. Ich bleibe dran nutze auch Sat1.de und hoffe auf schnelle Erholung in Richtung 9%.
EPFAN
12.02.2020 22:26 Uhr 10
Ist das normal, dass sich Big Brother nicht zu Wort meldet? Finde ich etwas schade.

Außerdem wird in meinem Umfeld der Off-Sprecher als sehr gewöhnungsbedürftig empfunden.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Hannah Montana Prequel
Billy Ray Cyrus spricht über eine mögliches Hannah Montana Prequel. Die Fernsehserie "Hannah Montana" gehört zu den erfolgreichsten Disney-Fernsehs... » mehr

Werbung