TV-News

Überraschung: Klaws ersetzt Geissen bei «DSDS»

von   |  4 Kommentare

Die Castingshow bekommt für die Live-Shows einen neuen Moderator. Der erste Superstar der RTL-Geschichte ersetzt Geissen nach fünf Staffeln.

Alle bisherigen [DSDS]]-Moderatoren in der Übersicht

  • 2003-04: Michelle Hunziker, Carsten Spengemann
  • 2006-2012: Marco Schreyl (2006-07 mit Tooske Ragas)
  • 2013-14: Nazan Eckes (2013 mit Raul Richter)
  • 2015-2019: Oliver Geissen
  • ab 2020: Alexander Klaws
Diese Meldung kommt wirklich aus dem Nichts. Zuerst berichtete das Medienmagazin DWDL darüber, wenig später bestätigte RTL den Wechsel auch offiziell. Noch in der aktuellen Staffel werden die RTL-Zuschauer einen neuen Moderator für die Live-Shows von «Deutschland sucht den Superstar» zu Gesicht bekommen. Fans der ersten Stunde treffen dabei auf einen alten Bekannten und eine richtige «DSDS»-Legende. Es handelt sich nämlich um niemand geringeres als den Superstar und damit Sieger der allerersten Staffel, Alexander Klaws. Nach mehreren insgesamt sechs erfolgreichen Alben in der Folge seines Triumphes, widmete sich der 36-Jährige in den vergangenen Jahren vor allem dem Musical, unter anderem als «Tarzan» im gleichnamigen Erfolgsstück. Nun kehrt er nach sehr langer Zeit zu seinen Ursprüngen zurück und ist dabei erstmals als Moderator live vor der TV-Kamera im Einsatz.

Klaws tritt in der aktuellen 17. Staffel die Nachfolge von Oliver Geissen an, der die Live-Shows seit 2015 moderierte. Dieser ist jüngst am Montag erst mit einer neuen Trödel-Show, «Kitsch oder Kasse», im Nachmittagsprogramm von RTL gestartet. Nach ausbaufähigem Start, zeigte seine neue Show an Tag zwei direkt einen leichten Trend nach oben (mehr dazu hier). «DSDS» kannte in seiner langen Geschichte bisher schon einige Moderatoren. So war lange Zeit Marco Schreyl, der es momentan mit einem neuen Talk ebenfalls im Nachmittagsprogramm von RTL probiert, das Moderatoren-Gesicht von «DSDS» (2006-2012). Als Klaws 2003 die Premieren-Staffel vor 12,8 Millionen Zuschauern gewann, führten noch Michelle Hunziker und Carsten Spengemann durch das Programm. Nun darf es der erste Superstar persönlich probieren.

Bei den TV-Zuschauern ist Klaws nach seinem lange vergangenen «DSDS»-Sieg noch immer sehr beliebt. 2014 wagte er einen Ausflug in die Freitagabendshow «Let’s Dance» und eroberte die Herzen der Jury und der Zuschauer mit seiner Partnerin Isabel Edvardsson im Sturm. Im großen FInale durfte er sich auch in dieser Show zum Sieger krönen lassen. Ordentlich Kredit sollte er bei seiner neuen Herausforderung von den meisten Zuschauern also bekommen.

Bei «Deutschland sucht den Superstar» übernimmt Klaws nach 17 Jahren eine immer noch sehr erfolgreiche Show. Das RTL-Urgestein bringt dem Kölner Sender auch 2020 noch regelmäßig die höchsten Marktanteile aller Sendungen beim werberelevanten Publikum. Erst am Dienstag überzeugte die Show mit den letzten Castings wieder mit 17,6 Prozent Sehbeteiligung (mehr dazu hier). Nun dürfen sich ab Samstag die Recalls beweisen, ehe Klaws in einigen Wochen bei den großen Live-Shows als neuer Moderator ran darf.

Kurz-URL: qmde.de/115803
Finde ich...
super
schade
83 %
17 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBusiness as usual: «Sonic the Hedgehog»nächster Artikel«Sturm der Liebe» setzt auf neues Liebeschaos
Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
TwistedAngel
12.02.2020 11:27 Uhr 1
Nanu und wer hat 2005 moderiert?! Niemand?



Klaws kann mich mir als Moderator irgendwie nicht vorstellen, aber ich gucke es sowieso nicht und besser als der Geissen Olli ist wohl jeder ...
ArchieDex
12.02.2020 12:39 Uhr 2
Ehrlich gesagt habe ich sowieso nie verstanden, warum sie die Personalie vorher mit Herrn Heissen besetzt haben. Alexander Klaws scheint ja tatsächlich vielseitig talentiert zu sein, also warum nicht. Ich denke zwar, dass dem Format generell mal eine zwei- oder dreijährige Pause ganz gut tun würde, aber mal schauen was RTL aus den diesjährigen Liveshows so rausholen wird.
Johnny
13.02.2020 15:33 Uhr 3
Toll, was das auch signalisiert. Wenn du DSDS gewinnst, darfst du dann die Show in 15 Jahren moderieren, wenn du Glück hast. So ein Superstar wird man da also... :')
thunder49
13.02.2020 18:17 Uhr 4
Find ich gut, symphatisch er ist er mir. Vielleicht kann es moderatorentechnisch für ihn auch ein Sprungbrett sein

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung