Schwerpunkt

«BoJack Horseman»: Alles zum Ende der Serie

von

Serie der Woche: Ende Januar flimmerte die letzte Folge der animierten Produktion über die Bildschirme der Netflix-Kunden.

Wusstet ihr…

Dass die Serie «BoJack Horseman» der erste und wohl auch größte Netflix-Erfolg im animierten Serienbereich war? Der Audience Score von Rotten Tomatoes liegt für die Serie bei weit überdurchschnittlichen 95 Prozent,

Wer hat’s erfunden?

Hinter der Serie steht Raphael Bob-Waksberg, der zuvor unter anderem Script Doctor von «The LEGO Movie 2» war. Er wird auch künftig erst einmal nicht für Netflix tätig sein, sondern unter anderem beim Format «Undone» für Amazon Prime arbeiten.

Wer spricht die Stimmen im Original?

Den Pferdemann vertont in Amerika Will Arnett, außerdem stehen noch Amy Sedaris, Alison Brie und Paul F. Tompkins vor dem Mikro.




Die Abrechnung

Die letzte Folge der Serie wurde Ende Januar 2020 von Netflix veröffentlicht. Die Comedy-Produktion bringt es auf sechs Staffeln und darin auf insgesamt 77 Episoden. Der lineare TV-Sender Comedy Central besitzt inzwischen weltweite Ausstrahlungsrechte an «BoJack Horseman».

Kurz-URL: qmde.de/115629
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWelche Ängste verbinden Deutsche mit der Digitalisierung?nächster Artikel10 Facts about «Work in Progress»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Joe Diffie an Corona-Virus Infektion verstorben
Country-Sänger Joe Diffie ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Am Sonntag, den 29. März 2020, verstarb das Grand Ole Opry Mitglied Joe Diffie im ... » mehr

Werbung