Wirtschaft

SWR-Reform-Plan: Doppelstrukturen verhindern, Ressourcen umstellen

von

Der SWR will zudem mehr Geld in Web-Projekte stecken und trotz Strukturen-Rückbau keine Stellen kürzen.

Die Umstrukturierung des SWR nimmt allmählich Fahrt auf: Im Zuge einer internen SWR-Veranstaltung wurde die Belegschaft des Südwestrundfunks über die Reform-Pläne des Intendanten Kai Gniffke informiert. Eines der zentralen Ziele sei es, wie 'DWDL' berichtet, das Angebot des SWR bei den jüngeren Zielgruppen besser zu positionieren. Die non-lineare Reichweite soll sich verdoppeln, und zu diesem Zweck werden die Ausgaben im digitalen Bereich vergrößert. Unter anderem ist die Weiterentwicklung bereits bestehender digitaler Angebote geplant, außerdem soll die Entwicklung neuer Web-Projekte stärker gefördert werden. Laut 'DWDL' soll ein Innovationslab dabei helfen.

Generell will der SWR auf mehr Qualitätsjournalismus im Netz setzen, zudem werden weitere Ausbauten des Informationsangebots überprüft, wie eine zusätzliche TV-Nachrichtenausgabe am Nachmittag. Weiteres Ziel sei es, wie 'DWDL' die SWR-Reformpräsentation zitiert, "Doppelstrukturen zu verhindern, Ressourcen umzustellen und Ressourcen einzusparen, um sie an anderer Stelle einzusetzen." Man wolle jedoch bloß die Strukturen des SWR umbauen, statt Arbeitsplätze abzubauen.

Als Beispiel wird der Plan genannt, die App SWR aktuell künftig weitgehend automatisiert zu bespielen. Inhaltlich ist wiederum geplant, im Nachrichtenangebot des SWR verstärkt auf regionale Inhalte zu setzen und nationale sowie internationale Themen zu reduzieren. Und die Zeichen der Zeit zeigen sich auch: Der Videotext soll weniger eigens für ihn gestaltete Inhalte erhalten.

Kurz-URL: qmde.de/115594
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeue Folgen von «Deutschlands große Clans» im ZDFnächster ArtikelKarasek-Talk startet im März
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Joe Diffie an Corona-Virus Infektion verstorben
Country-Sänger Joe Diffie ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Am Sonntag, den 29. März 2020, verstarb das Grand Ole Opry Mitglied Joe Diffie im ... » mehr

Werbung