Quotennews

«Schattenmoor»: ProSiebens Eigenproduktion zieht kaum Interesse auf sich

von   |  2 Kommentare

Im Vorfeld wurde sehr viel Aufwand für die Mysterie-Produktion betrieben. Bei Kritikern und Zuschauern kam der Streifen nicht gut an. Das zeigt sich auch in den wenig berauschenden Zuschauerzahlen. In Sat.1 lief es deutlich besser.

ProSieben macht wieder eigenproduzierte Filme. Mit «Schattenmoor» kam an diesem Mittwoch laut eigenen Angaben der erste selbst produzierter Spielfilm seit sieben Jahren. Um diesem großen Event gebührend Raum zu geben räumte man extra die Mittwochs-Primetime frei. Außerdem widmete man dem Mysterystreifen eine extra Preview am Sonntagabend und einzelne Clips wurden bereits Stück für Stück vorab online veröffentlicht. Nach der Premiere ist allerdings klar, sowohl bei Kritikern als auch auf Social Media kam «Schattenmoor» nicht so gut an. Das spiegelte sich auch im Interesse der Zuschauer wieder. In der Zielgruppe erreichte die Eigenproduktion nur überschaubare 0,65 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil lag zur besten Sendezeit bei ausbaufähigen 7,8 Prozent und damit klar unter Senderschnitt.

Beim Gesamtpublikum waren die Zahlen ebenfalls wenig berauschend, allerdings nicht ganz so mies. Immerhin schalteten 1,15 Millionen Zuseher ab drei Jahren ein. So kam der Fernsehfilm zumindest nur auf leicht unterdurchschnittliche 4,1 Prozent Marktanteil. Im Anschluss an den Mystery-Film zeigte die rote Sieben eine Dokumentation zur Eigenproduktion. Diese fiel allerdings ab 22.35 Uhr komplett durch. Nur insgesamt 0,42 Millionen Zuschauer interessierten sich für die Hintergründe des Films. Die Sehbeteiligungen beliefen sich auf maue 5,4 Prozent in der Zielgruppe und 2,4 Prozent beim Gesamtpublikum. Im kommenden Jahr probiert es ProSieben mit einem weiteren eigenproduzierten Fernsehfilm. Vielleicht kommt «9 Tage wach» dann etwas besser bei Kritikern und Zuschauern an.

Deutlich besser lief es da in der Primetime von Schwestersender Sat.1. «Santa Claus 2» begeisterte ab 20.15 Uhr 0,93 Millionen klassisch Umworbene und sicherte sich bei den Jungen sehr gute 11,0 Prozent Marktanteil. Insgesamt schalteten 2,06 Millionen Zuseher für den Weihnachtsfilm ein. Somit ergatterte Sat.1 auch beim Gesamtpublikum sehr starke 7,2 Prozent. Die «Focus TV-Reportage» kam im Anschluss allerdings nur noch auf 4,3 Prozent insgesamt und 6,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/114339
Finde ich...
super
schade
70 %
30 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Mittwoch, 11. Dezember 2019nächster Artikel«Zwischen Tüll und Tränen» holt sehr gute Zahlen
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Kingsdale
12.12.2019 09:53 Uhr 1
Auch hier sollte man Pro7 mal deutlich erklären, was das Wort "Blockbuster" eigentlich bedeutet. Das sie selbst ihren eigenen Film als solches bezeichneten, grenzte schon an Frechheit und Eigenlob stinkt. Wie bei vielen Filmen (nicht alle, aber viele) die an Samstagen oder Sonntagen von Pro7 immer als Blockbuster oder sogar Mega-Blockbuster beworben werden, stecken manchmal echte Rohrkrepierer hinter die im Kino total floppten. Also alles andere als Blockbuster waren. Nur Pro7 rechnet natürlich mit der Unwissenheit der meisten Zuschauer. Bei echten Kennern, oder Wissern, erwecken solche Werbungen dann eher großes Gelächter.
tommy.sträubchen
12.12.2019 10:36 Uhr 2
Ich kann seit kurzem nur Kommentare abgeben, wenn ich nicht der erste bin. Ich bin angemeldet über Facebook aber es funktioniert nur wenn bereits jemand ein Kommentar geschrieben hat...möchte ich als erstes, soll ich mich immer erneut anmelden.Was mach ich falsch? Zum Thema: Ich wollte reinschauen, hab es aber total vergessen. So wie ich aber höre muss ich nicht traurig sein. Obwohl ich ja Mystery mag.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Chase Rice ließ die Herzen im Hamburger Mojo Club höherschlagen
Ein Überragender Auftakt - Chase Rice glänzte auf seiner ersten Deutschland-Tournee. Für die deutschen Country Music-Fans hat das Warten ein Ende -... » mehr

Werbung