Quotennews

«Nachts im Museum» lockt Zuschauer zu sixx

von

Am Vorabend gab es Hunde zu sehen.

Mit der Wiederholung des Spielfilmes «Nachts im Museum» ist dem Sender sixx ein Erfolg gelungen. Die Komödie, die am Sonntag um 20.15 Uhr wiederholt wurde, erreichte 0,36 Millionen Fernsehzuschauer ab drei Jahren und fuhr einen überdurchschnittlichen Marktanteil von 1,1 Prozent Marktanteil. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Fernsehzuschauern verbuchte die Kinoproduktion 0,22 Millionen, der Marktanteil lag bei starken 2,1 Prozent.

«Mary Reilly», der Film, der um 22.30 Uhr folgte, knüpfte an diesen Erfolg allerdings nicht an. Nur 0,11 Millionen Menschen wollten den Streifen sehen, der sixx 0,8 Prozent Marktanteil bescherte. Bei den Werberelevanten fuhr man 0,05 Millionen Zuschauer ein, sodass man auf
1,1 Prozent Marktanteil kam.

Am Vorabend setzte sixx auf zwei Stunden «Der Welpentrainer – Auf die Pfoten, fertig los!». Die beiden Folgen unterhielten 0,25 sowie 0,37 Millionen Zuschauer, bei den Umworbenen fuhr man 0,13 und 0,16 Millionen Zuschauer ein. Mit jeweils 1,8 Prozent Marktanteil waren die Ausstrahlungen ein Erfolg für den Sender.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/114261
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Sonntag, 8. Dezember 2019 nächster Artikel«Kitchen Impossible» floriert trotz starker Konkurrenz
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Dierks Bentleys Hot Country Knights unterschreiben Plattenvertrag
Hot Country Knights unterschreiben Plattenvertrag bei Universal Music Nashville. Anfang des neuen Jahres gibt es für Country-Fans der New Country G... » mehr

Werbung