TV-News

«Dick und Doof»: Nitro feiert Weihnachten ganz nostalgisch

von

Festliche Farbentschleunigung und Nostalgie bei Nitro: Wie schon 2018 werden auch dieses Jahr die Festtage bei Nitro in Schwarz und Weiß erstrahlen.

Oh, Weihnachtszeit, du bist so bunt. Oh, Weihnachtszeit, so manch' Augen werden wund. Oh, Weihnachtszeit, dreh' deine Farben doch mal leis'. Oh, Weihnachtszeit, bei Nitro bist Schwarz und Weiß: Der zur RTL-Gruppe gehörende Free-TV-Sender macht ganz genauso wie schon 2018 auch dieses Jahr an den Festtagen einen auf Anti und stellt dem kunterbunten Treiben einen nostalgischen, schwarz-weißen Schwerpunkt entgegen. Los geht es dieses Mal mit einem «Dick & Doof»-Marathon: Am 24. Dezember 2019 zeigt Nitro ab 5.50 Uhr sechs Klassiker mit Laurel & Hardy am Stück. Auch ab 8.30 Uhr setzt Nitro (abseits der Werbeblöcke) auf schwarz-weiße Weihnachten und zeigt «Die Munsters».

Der monströse Klassiker aus der Welt der Comedyserien wird sogleich im Zwölferpack ausgestrahlt, ehe ab 13.45 Uhr «Sherlock Holmes»-Filme mit Basil Rathbone auf dem Plan stehen. Es geht mit «Der Hund von Baskerville» los, ab 15.10 Uhr stehen «Die Abenteuer des Sherlock Holmes» auf dem Plan, gefolgt von «Gespenster im Schloss» (ab 16.30 Uhr), «Das Spinnennest» (ab 17.40 Uhr) und «Die Perle der Borgia» (ab 18.50 Uhr). Zur Primetime meldet sich dann «Edgar Wallace» zu Wort.

Hinter den Kulissen von «Leoparden küsst man nicht»

  • Regie: Howard Hawks
  • Drehbuch: Hagar Wilde, Dudley Nichols
  • Produktion: Cliff Reid, Howard Hawks
  • Musik: Roy Webb, Jimmy McHugh
  • Kamera: Russell Metty
  • Schnitt: George Hively
Um 20.15 Uhr wird es in «Die toten Augen von London» nebulös und mysteriös, danach wird der Fall «Die seltsame Gräfin» (ab 22.05 Uhr) geknackt. Im Anschluss stehen Wiederholungen an, ehe am 25. Dezember ab 5.20 Uhr erneut sechs «Dick & Doof»-Geschichten gezeigt werden. Um 8 Uhr melden sich «Die Munsters» zum TV-Dienst, ab 15.15 Uhr besucht Basil Rathbone als Sherlock Holmes «Das Haus des Schreckens». Es folgen die Holmes-Fälle «Die Frau in Grün» (ab 16.30 Uhr), «Juwelenraub» (ab 17.40 Uhr) und die «Jagd auf Spieldosen» (ab 18.45 Uhr).

Ab 20.15 Uhr sorgt letztlich der «Edgar Wallace»-Klassiker «Der schwarze Abt» für Spannung am Weihnachtsabend. Die schwarz-weißen Feststunden am 26. Dezember beginnen wiederum um 5.45 Uhr mit einem weiteren «Dick & Doof»-Marathon. «Die Munsters» erobern Nitro am 2. Weihnachtstag ab 8.55 Uhr, bevor um 15 Uhr die einflussreiche Screwball-Komödie «Leoparden küsst man nicht» mit Cary Grant und Katharine Hepburn für etwas Abwechslung sorgt. Die Primetime wird dann wieder bunt: Mit der britischen Krimiserie «...und dann gab's keines mehr» ab 20.15 Uhr und mit Alfred Hitchcocks wegweisendem Klassiker «Die Vögel» ab 23.35 Uhr.

Kurz-URL: qmde.de/113969
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKarlo Hackenberger: 'Synchronisation ist eine fragile Kunst'nächster ArtikelPopcorn und Rollenwechsel: Der Filmklassiker, den seine Produzenten scheitern sehen wollten
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Chase Rice ließ die Herzen im Hamburger Mojo Club höherschlagen
Ein Überragender Auftakt - Chase Rice glänzte auf seiner ersten Deutschland-Tournee. Für die deutschen Country Music-Fans hat das Warten ein Ende -... » mehr

Werbung