TV-News

Produktionsstart der neuen Staffel: Das ändert sich bei «In aller Freundschaft»

von

Die erste Klappe zum Dreh neuer Folgen ist kürzlich gefallen. Frische Abenteuer aus der Sachsen-Klinik laufen dann ab Januar im Ersten.

Die Produktionsfirma Saxonia Media produziert seit Kurzem die nächste Staffel der immer dienstags um 21 Uhr im Ersten gezeigten Krankenhaus-Weekly «In aller Freundschaft» . Es handelt sich dabei um die mittlerweile schon 23. Staffel der Serie. Die Zuschauer werden übrigens vom Übergang zwischen Staffel 22 und 23 kaum etwas merken. Als gute Weekly ist dieser nämlich fließend. Aber am Set ist so ein Staffelstart doch immer noch etwas Besonderes.

MDR-Fernsehfilm-Chefin Jana Brandt freut sich: "Die 'Freundschaft' feiert demnächst ihren 21. Geburtstag und die Themen gehen uns nicht aus. Das Spannungsfeld zwischen medizinischen Fällen, gesellschaftlich relevanten Themen sowie privaten Höhen und Tiefen bietet ein breites Spektrum. Wir erzählen heute unsere Figuren vor einem Hintergrund von 21 Jahren 'Lebensgeschichte'."

Die Autoren der Serie haben sich für die neue Staffel, also für die ersten Monate des Jahres 2020 einige spannende Storys ausgedacht. Den drei Freunden Dr. Roland Heilmann, Dr. Kathrin Globisch und Dr. Martin Stein stehen dann ARD-Angaben zufolge nämlich spannende Zeiten bevor: Roland und seine Katja werden nach anfänglicher Euphorie, während der sie viele frisch verliebte "erste Male" erlebt haben, an ihre Grenzen stoßen. In einem Pressestatement heißt es: “Kathrin ist von ihrer Entscheidung, sich ganz der Schmerztherapie zuzuwenden, beflügelt. Und es scheint sich auch in der Liebe etwas zu tun - endlich! Martin hat einerseits große Erfolge als Roboter-Operateur gefeiert und muss andererseits akzeptieren, dass sich seine Mitbewohnerin Maria in Chefarzt Kai Hofmann verliebt hat. Doch so klar scheinen die Gefühle zwischen den beiden nicht zu sein. Vielleicht besteht doch ein Funken Hoffnung?”

Saxonia-Geschäftsführer Sven Sund ergänzt: "21 Jahre «In aller Freundschaft»  - unsere Schauspielkinder sind erwachsen geworden und unsere treuen Fans haben sie zum Teil generationsübergreifend auf diesem Weg begleitet. Wir freuen uns, die Zuschauerinnen und Zuschauer auch in Staffel 23 mit spannenden Geschichten und lebensnahen Themen am Dienstagabend unterhalten zu dürfen."

Die Produzentin der Serie ist auch in der neuen Staffel Susanne Wagner. Mit weiterhin teils an die fünf Millionen Menschen, die die neuen Folgen im linearen TV schauen und Quoten von zuletzt teils 17 Prozent im Gesamtmarkt ist die Sachsenklinik eine der populärsten Primetime-Serien Deutschlands.

Mehr zum Thema... Serie In aller Freundschaft
Kurz-URL: qmde.de/112423
Finde ich...
super
schade
97 %
3 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelGolden Globes: Tom Hanks wird für sein Lebenswerk ausgezeichnetnächster ArtikelNeue «Sturm der Liebe»-Staffel: Neuer Hauptdarsteller ist Boris und eben doch nicht Boris
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

James Barker Band live in München
Energiegeladener Start der James Barker Band in die Deutschland-Tournee. Die Performance der fünf Musiker aus Kanada begeisterte das Publikum des r... » mehr

Werbung