US-Quoten

«American Ninja Warrior»: Staffelrekord zum Finale

von

Für den Primetime-Sieg reichte es dennoch (knapp) nicht. Diesen sicherte sich ein Staffelauftakt bei ABC…

US-Quotenübersicht

  • ABC: 6,16 Mio. (4%)
  • NBC: 4,39 Mio. (4%)
  • CBS: 3,48 Mio. (2%)
  • FOX: 1,89 Mio. (2%)
  • The CW: 1,01 Mio. (1%)
Durschnittswerte der Primetime ab 2 Jahren (18-49J.)
In den vergangenen Wochen dümpelte «American Ninja Warrior»  bei oft sehr großer Konkurrenz am Montagabend bei vier Prozent Marktanteil in der Zielgruppe und insgesamt circa 4,60 Millionen Zuschauern herum. Zum Staffelfinale bäumten sich die Parkour-Läufer ein letztes Mal auf. So sprangen zum Abschluss gute fünf Prozent Sehbeteiligung bei den 18- bis 49-Jährigen heraus. Im Vergleich zur vergangenen Woche legte die Show um satte 760.000 Zuschauer zu. So erreichte das nationale Finale zur besten Sendezeit 5,39 Millionen Amerikaner. Im Anschluss machte NBC in einer Preview Show 2,40 Millionen Zuschauer heiß auf die neue TV-Season. Beim jungen Publikum war die Show mit drei Prozent Marktanteil am späten Abend das gefragteste Programm.

Während mit «So You Think You Can Dance» (1,89 Millionen) bei FOX eine Tanzshow mit zwei Prozent Zielgruppenmarktanteil enttäuschend das Abendparkett verließ, startete bei ABC die neue Staffel «Dancing with the Stars» sehr erfolgreich. Im Vergleich zum Vorjahr verbesserte sich die Premiere um 320.000 Zuseher auf 8,00 Millionen Zuschauer. Genauso wie vor einem Jahr sicherte sich die erste Ausgabe der 28. Staffel fünf Prozent Marktanteil bei den Klassisch-Umworbenen. Somit lag die ABC-Show insgesamt sogar knapp vor dem Finale von «American Ninja Warrior». Im Anschluss an die erfolgreiche Tanzveranstaltung sendete ABC ein Special mit der Sängerin Beyoncé. Die exklusiven Blicke Hinter die Entstehung eines Beyoncé-Albums in «Making the Gift» brachte dem Network zu später Stunde allerdings nur zwei Prozent Sehbeteiligung beim jungen Publikum ein. Insgesamt blieben 2,49 Millionen Interessierte für das Making of des Albums dran.

CBS bot den Zuschauern am Montagabend einen Haufen Re-Runs beliebter Serien an. Zunächst sicherten «The Neighborhood» und «The Big Bang Theory»  solide drei Prozent Marktanteil bei den 18- bis 49-Jährigen. Im späteren Verlauf des Abends generierte «Bull»  in Doppelfolge nur noch zwei Prozent. Die Gesamtreichweite sank zunächst von 3,42 Millionen für «The Neighborhood» auf 3,31 Millionen für die «TBBT»-Nerds. Entgegen der Entwicklung bei den Klassisch-Umworbenen hob «Bull» die Reichweite ab 22 Uhr auf 4,04 Millionen an. Bei The CW fuhren «Penn & Teller: Fool US» und «Whose Line Is It Anyway» in Doppelfolge gewohnt ein Prozent bei den jungen Zuschauern ein.

Kurz-URL: qmde.de/112251
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWie Frank Thelen und Co. «Survivor» helfen sollennächster ArtikelEin Giftanschlag und seine Folgen: Hochspannung bei «Sturm der Liebe»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Midland im März 2020 live zurück in Deutschland
Das US-Country-Trio Midland gibt im März 2020 erneut Konzerte in Deutschland Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin komm Midland, p... » mehr

Werbung