Quotencheck

«Joko & Klaas gegen ProSieben»

von

Die von Steven Gätjen moderierte Wettkampfshow «Joko & Klaas gegen ProSieben» sorgte bei ProSieben durchweg für glänzende Zahlen.

Nach einem Jahrzehnt der Wettkämpfe gegeneinander, begann für Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf eine neue Showära: Erstmals tun sie sich in einem Wettstreitkonzept im großen Stil zusammen. Wie der Showtitel verrät, geschieht dies, damit sie ihren Arbeitgeber herausfordern können, ProSieben. Die Gameshow wurde am 1. April dieses Jahres angekündigt, schon am 28. Mai ging die erste von vorerst vier Ausgaben über den Äther. Die "Samstagabendshow, die schon am Dienstagabend läuft" lockte zum Auftakt 1,79 Millionen Neugierige an die Mattscheiben. Das glich ab 20.15 Uhr einem extrem zufriedenstellenden Ergebnis von 6,4 Prozent Marktanteil.

In der kommerziell wichtigen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen begrüßte die von Steven Gätjen moderierte Show ein Publikum von 1,39 Millionen Umworbenen. Damit legte «Joko & Klaas gegen ProSieben»  einen bombastischen Start in der Höhe von 15,8 Prozent Marktanteil hin. Sieben Tage später lief es für die Produktion der Florida TV ähnlich erstaunlich: 1,58 Millionen Fernsehende glichen am 4. Juni alles in allem 6,3 Prozent Marktanteil.

1,23 Millionen Werberelevante bedeuteten unterdessen einem Zielgruppenmarktanteil in der Höhe von 15,5 Prozent. In der Folgewoche setzte «Joko & Klaas gegen ProSieben»  am Dienstagabend aus, weil im Gegenprogramm ein Fußballspiel mit deutscher Beteiligung auf dem Plan stand. Am 18. Juni war es ab 20.15 Uhr aber wieder so weit: «Joko & Klaas gegen ProSieben» sorgte ab 20.15 Uhr für irre Showunterhaltung. 1,47 Millionen Menschen ließen sich davon anlocken, darunter befanden sich 1,17 Millionen Werberelevante.

Das entsprach einer Gesamtsehbeteiligung von 6,0 Prozent, bei den Umworbenen dagegen wurde mit 15,9 Prozent Marktanteil ein neuer Bestwert für «Joko & Klaas gegen ProSieben» eingefahren. Eine Woche später endete die vierteilige erste Staffel mit 1,35 Millionen Interessenten ab drei Jahren und 1,05 Millionen Umworbenen. Somit wurden sehr gute 5,7 Prozent bei allen und starke 15,4 Prozent in der Zielgruppe generiert.

Im Mittel begeisterte «Joko & Klaas gegen ProSieben» 1,54 Millionen Showfans für sich, was ProSieben sehr erfreuliche 6,1 Prozent Marktanteil einbrachte. 1,21 Millionen Werberelevante führten wiederum zu einem Marktanteil von 15,7 Prozent – die nächste Staffel dürfte da nur noch eine Frage der Zeit sein.

Kurz-URL: qmde.de/110306
Finde ich...
super
schade
90 %
10 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDisney+ wirbt Netflix-Filmchef abnächster ArtikelSport1 zeigt alle German Bowls bis 2024 live
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung