Primetime-Check

Mittwoch, 05. Juni 2019

von

Im Ersten lief eine neue Tragikomödie, bei RTL die neue Dokureihe von Vera Int-Veen. Welches Programm überzeugte?

Die meisten Zuschauer des Abends lockte das ZDF mit «Aktenzeichen XY… ungelöst» vor die Fernsehgeräte, 4,60 Millionen und 18,2 Prozent Marktanteil standen insgesamt zu Buche. Auch die Werte bei den Jüngeren waren hervorragend. Mit 1,09 Millionen und 14,3 Prozent Marktanteil sicherte man sich hier den Primetime-Sieg. Anschließend lief das «heute journal» mit ebenfalls starken 4,22 Millionen Gesamtzuschauern und 18,1 Prozent Marktanteil. Unter den 14- bis 49-Jährigen schalteten noch 0,68 Millionen Menschen mit 9,4 Prozent Marktanteil ein. Beim nachfolgenden «auslandsjournal» reduzierte sich das abermals auf 0,35 Millionen und 5,8 Prozent Marktanteil. Für die Zuschauer ab drei bedeutete das allerdings immer noch 2,42 Millionen Fernsehsehende mit 12,3 Prozent Marktanteil.

RTL setzte auf die neue Dokureihe «Vera unterwegs – Zwischen Mut und Armut», welche für den Sender durchaus akzeptable 10,7 Prozent Marktanteil generierte. Insgesamt schalteten 1,64 Millionen Zuschauer ein. Der Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe verbesserte sich anschließend mit «stern TV» deutlich auf 15,6 Prozent. Die Gesamtzuschauer steigerten sich minimal auf 1,66 Millionen.

Premiere bei VOX: Für eine Doppelfolge «Das Wichtigste im Leben» schalteten 1,16 und 1,47 Millionen Menschen ein. Bei den Umworbenen belief sich der Marktanteil auf 7,7 und 9,0 Prozent. Danach zeigte der Sender eine Folge von «Gone», wofür noch 0,89 Millionen Zuschauer mit 5,0 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen vor dem Fernseher verweilten.

Im Ersten lief die neue Tragikomödie «Die Auferstehung», welche 3,63 Millionen Deutsche vor die Fernsehgeräte lockte. Dies entsprach 14,3 Prozent Marktanteil, was bei den Jüngeren allerdings nur noch 4,5 Prozent waren. Das Wirtschaftsmagazin «Plusminus» steigerte sich hier auf immerhin 5,0 Prozent, gefolgt von den «Tagesthemen», die 6,2 Prozent holten. Bei den Fernsehsehenden ab drei waren 2,19 Millionen mit einem Marktanteil von 9,3 Prozent dabei und anschließend 2,05 Millionen mit einem Marktanteil von 10,3 Prozent.

ProSieben zeigte drei Folgen «Grey’s Anatomy – Die jungen Ärzte», zunächst eine neue, die gute 11,1 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen einfuhr und insgesamt 1,23 Millionen Zuschauer vor den Fernsehgeräten vereinigte. Die beiden Wiederholungen alter Folgen holten danach noch 6,9 und 6,5 Prozent bei den Jungen und 0,80 respektive 0,54 Millionen Gesamtzuschauer.

Bei Sat.1 wollten mit 0,85 Millionen nur wenige Menschen für «Top Chef Germany» einschalten, was 5,8 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe entsprach. Zu später Stunde startete um 22:40 noch «akte 20.19 Spezial» mit 0,69 Millionen Zuschauern. Der Marktanteil verbesserte sich auf 6,2 Prozent bei den Umworbenen. Die Spielfilme «Red Planet» und «District 9» stießen bei kabel eins mit 0,80 gefolgt von 0,51 Millionen Zuschauern auf mäßiges Interesse. In der Zielgruppe wurden 5,4 und anschließend 7,2 Prozent erreicht.

RTL II begann den Abend mit der Ausstrahlung von «Kleine Helden ganz groß! – Wenn Kinder kämpfen müssen», was einen werberelevanten Marktanteil von schwachen 4,7 Prozent generierte. Für «Voller Leben – Meine letzte Liste» lief es danach mit 5,2 Prozent Marktanteil nur marginal besser. «Die Babystation – Jeden Tag ein kleines Wunder» sank letztendlich wieder auf 4,7 Prozent. Insgesamt interessierten sich 0,63 gefolgt von 0,67 und 0,59 Millionen Menschen für den Abend des Senders.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/109881
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Baskets»: Im Mittelfeld angekommennächster ArtikelDoppelte Marktführung: «Aktenzeichen XY» läuft hervorragend
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung