US-Quoten

Nascar bestimmt den US-Abend

von

An einem schwachen Sonntagabend, der von Re-Runs geprägt war, setzte sich letztendlich Nascar 600 bei FOX durch. Das Finale von «Good Girls» zeigte sich im Aufwind.

US-Quotenübersicht

  • FOX: 4,07 Mio. (4%)
  • NBC: 2,74 Mio. (3%)
  • ABC: 3,34 Mio. (3%)
  • CBS: 3,57 Mio. (2%)
  • The CW: 0,40 Mio. (0%)
Durchschnittswerte der Primetime: ab 2 J. (18-49)
Mit vier Prozent Marktanteil bei den 18- bis 49-Jährigen und insgesamt 4,07 Millionen behauptete sich die vierstündige Übertragung des Nascar-Rennens aus Charlotte bei FOX gegen die restlichen Programme. In einem turbulenten Rennen setzte sich Martin Truex Jr. im „Coca Cola 600“ – dem einzigen 600-Meilen-Rennen - durch und sicherte sich den dritten Saisonsieg. Im Gegensatz dazu zeigten die amerikanischen Fernsehzuschauer wenig Interesse für ein großes Special zu «American Ninja Warrior» . Zischen 19 und 22 Uhr schalteten im Schnitt nur 2,84 Millionen Zuschauer ein. In der Zielgruppe generierte die Show maue drei Prozent Marktanteil.

Im Anschluss fand bei NBC noch das Finale der zweiten «Good Girls»-Staffel statt. Mit wenig Konkurrenz verzeichnete die 13. Episode ein leichtes Zuschauerplus von 0,11 Millionen auf 2,44 Millionen Zuschauer. Beim jungen Publikum musste man sich mit drei Prozent Sehbeteiligung zufriedengeben. Insgesamt fand die zweite Staffel deutlich weniger Zuschauerandrang als die erste vor einem Jahr. In der restlichen TV-Landschaft war an diesem Abend wenig neues zusehen. Die großen Networks CBS und ABC setzten komplett auf Re-Runs. Nur bei The CW ging das Special «The Top 10 Greatest Animal Movies of All Time» an den Start. Mit nur einer halben Millionen Zuschauern und weniger als einem Prozent Marktanteil fand die Ratingshow allerdings kaum Anklang. Für «Supernatural»  lief es im Anschluss mit nur 0,26 Millionen Zuschauern sogar noch schlechter.

Die Wiederholung von «Celebrity Family Freud» bei ABC machte zur besten Sendezeit mit vier Prozent Marktanteil in der werberelevanten Gruppe und 3,75 Millionen Zuschauern von allen Re-Runs noch die beste Figur. Zwei Stunden später fiel «Shark Tank»  dann auf zwei Prozent bei 2,69 Millionen Zusehern. CBS musste sich an diesem Abend dagegen von Anfang an mit zwei Prozent Marktanteil in der Zielgruppe begnügen. Für «Blood & Treasure» schalteten um 20 Uhr 2,75 Millionen Amerikaner ein, während «NCIS: Los Angeles»  zu später Stunde auf 3,36 Millionen Zuschauer kam.

Kurz-URL: qmde.de/109653
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Rocketman»: Elton-John-Biopic, das Jukebox-Musicalnächster ArtikelAb Juli: ZDF zeigt Timetainment-Format in der Late-Prime
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung