Quotennews

VOX: «Dating Queen» floppt, Weltall-Bond überzeugt

von

Judd Apatows Amy-Schumer-Vehikel ging zur besten Sendezeit unter, doch danach eilte Roger Moore zur Rettung der VOX-Quoten.

Die Programmplaner von VOX stellten am Donnerstagabend ein ungewöhnliches Filmdoppel zusammen: Zunächst sollte die freche Romantikkomödie «Dating Queen» das TV-Publikum verzücken. Die Rechnung ging jedoch nicht auf: Das Amy-Schumer-Vehikel von Regisseur Judd Apatow erreichte nur 0,81 Millionen Menschen und brachte es damit nur auf magere 2,9 Prozent Marktanteil. Mit 0,53 Millionen Werberelevanten lief es in der Zielgruppe schon besser, trotzdem wurden nur mäßige 5,9 Prozent Marktanteil erzielt.

Im Anschluss erreichte ein Agentenfilmklassiker ganz andere Sphären – im Quotensinne wie auch inhaltlich: VOX zeigte Roger Moores Weltallmission «James Bond 007 – Moonraker: Streng geheim». Ab 22.50 Uhr hatten 0,80 Millionen Filmfans Lust auf diesen Einsatz.

Das bescherte dem Privatsender tolle 6,7 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. Bei den Jüngeren wurden indes 0,35 Millionen James-Bond-Fans gezählt, das entsprach einem sehr guten Marktanteil von 8,8 Prozent.

Mehr zum Thema... Film Dating Queen TV-Sender VOX
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/109062
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Gilmore Girls»: Kontinuität zahlt sich bei sixx ausnächster Artikel«Streetfun» läuft weiterhin nur übel
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung