TV-News

Sind sechs Staffeln genug? Spekulationen um Ur-”Löwen”

von

In dieser Woche enden die Dreharbeiten zur neuen Staffel von «Die Höhle der Löwen», die VOX wieder im Herbst ausstrahlen will.

Jetzt werde ich wieder balancieren: Wie viel Zeit kann ich hierfür einbringen. Vielleicht ist es gar kein Tag, vielleicht sind es mehr Tage.
Frank Thelen widerspricht Medienberichten, wonach sein Ausstieg aus «DHDL» nach Staffel sechs schon in Stein gemeißelt ist
Müssen 67 Episoden ausreichen? Für Wirbel an einem der letzten Aufzeichnungstage der sechsten Staffel der VOX-Show «Die Löwen der Löwen» hat ein Medienbericht gesorgt, wonach Ur-"Löwe” Frank Thelen in einer (angesichts der Quoten zuletzt) wahrscheinlichen siebten Staffel nicht mehr dabei wäre. Sowohl VOX als auch Thelen selbst äußerten sich am Abend zu den Spekulationen. Gegenüber Quotenmeter.de erklärte der Sender: "Wir sind gerade dabei, die sechste Staffel «Die Höhle der Löwen»  abzudrehen und freuen uns schon auf die Ausstrahlung im Spätsommer. Wie jedes Jahr werden wir auch erst dann final entscheiden, ob und in welcher Konstellation es weitergeht."

Frank Thelen selbst nahm in einem kurzen Video, das RTL.de am Donnerstagabend veröffentlichte, Stellung. Der Investor erklärte darin: “Ich war ganz erstaunt, als ich gelesen habe, dass ich auf jeden Fall «Die Höhle der Löwen» verlassen werde. Dem ist nicht so.” Er wolle stattdessen ganz in Ruhe entscheiden, ob und wie er im kommenden Jahr dabei ist. “Jetzt werde ich wieder balancieren: Wie viel Zeit kann ich hierfür einbringen. Vielleicht ist es gar kein Tag, vielleicht sind es mehr Tage.”

Fakt ist: In der kommenden Staffel, die VOX ab Spätsommer im Programm haben wird, wird Thelen etwas kürzer treten. Ähnlich wie zuletzt bei Judith Williams und Georg Kofler könnte sich Thelen einen Stuhl der Löwen teilen. Denn: Teil der sechsten Staffel sind insgesamt sieben Investoren, nur fünf sind bei jedem Pitch dabei. Neben den bekannten Gesichtern um Williams, Thelen, Carsten Maschmeyer, Dr. Georg Kofler und Ralf Dümmel sowie Dagmar Wöhrl wird in den kommenden Folgen Nils Glagau neu vertreten sein. Glagau ist Geschäftsführer des Unternehmens Orthomol, das am Standort Langenfeld bei Düsseldorf mit über 400 Mitarbeitern Mikronährstoffe und Nahrungsergänzungsmittel herstellt. Orthomol fördert darüber hinaus auch Start-Ups, unter anderem in den Bereichen Ernährung und Bewegung sowie Gesundheit.

Kurz-URL: qmde.de/109032
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelErste Ärzte-Reihe für das ZDF-Herzkinonächster Artikel«Billboard Music Awards» räumen ab
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung