Quotennews

«SOKO Stuttgart» stürmt mittags zur Spitze

von

Morgens lieferte das «Sat.1 Frühstücksfernsehen» eine gute Figur ab. Weiterhin eher weniger gefragt sind im Ersten «Live nach Neun» und eine «Sturm der Liebe»-Wiederholung.

Am Vormittag hat derzeit das ZDF die Hosen an. Der Mainzer Sender bestückt sein Programm zwischen 10.30 und 12 Uhr zwar nur mit Wiederholungen, fährt damit aber dennoch richtig gut. Am Montag etwa kamen «Notruf Hafenkante»  und «SOKO Stuttgart»  auf beeindruckende 0,97 sowie 1,16 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Damit einhergehend waren Marktanteile in Höhe von 17,6 und 19,2 Prozent und damit die Marktführung. Die jungen Zuschauer sind für das ZDF in dieser Zeit nicht so wichtig, da kaum Werbung geschalten wird. Gleiches gilt für Das Erste, das vormittags aber nicht so erfolgreich ist.

Ab kurz nach neun Uhr musste eine neue «Live nach Neun»-Folge mit 0,27 Millionen Zuschauern (5,5%) Vorlieb nehmen, danach erzielte eine «Sturm der Liebe»-Wiederholung gerade einmal 0,24 Millionen Fans. Die Quote sank auf viereinhalb Prozent. Steigende Werte wurden somit erst ab 10.45 Uhr gemessen, aber auch hier verblieb man deutlich hinter dem ZDF-Niveau. «Meister des Alltags»  holte 0,36 Millionen Zuschauer (6,6%), «Wer weiß denn sowas?»  danach 0,62 Millionen. Einzig das Pflaume-Ratespiel generierte mit 10,3 Prozent also zweistellige Marktanteile am Montagvormittag im Ersten Deutschen Fernsehen.

Stärker unterwegs war derweil Sat.1 – das «Frühstücksfernsehen»  zwischen 5.30 und zehn Uhr kam auf gute 14,2 Prozent Marktanteil bei den klassisch Umworbenen. Danach ging es weiter mit alten Ausgaben von Ermittler-Dokus. Bis zwölf Uhr etwa mit einem Doppelpack von «Im Namen der Gerechtigkeit» - 0,48 sowie 0,64 Millionen Menschen schauten insgesamt zu, was bei den 14- bis 49-Jährigen für gute 10,6 sowie 12,3 Prozent Marktanteil sorgte.

Stark schnitt auch kabel eins am Vormittag ab. Ab halb elf etwa kam eine alte «Navy CIS»-Folge in der klassischen Zielgruppe auf 9,8 Prozent Marktanteil (gesamt 0,34 Millionen Zuschauer). Diese Reichweite bestätigte danach auch eine Wiederholung von «Without a Trace»  - 8,5 Prozent wurden hier noch bei den Umworbenen ermittelt. Besonders stark war «Navy CIS»  dann auch nachmittags unterwegs. Ab kurz nach 16 Uhr ließ die Krimiserie die kabel-eins-Quoten auf wunderschöne 11,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen steigen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/108332
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelInsgesamt schwach, bei den Jungen aber ordentlich: Gemischte Gefühle bei Sat.1-Stalking-Filmnächster ArtikelHochzeitsglocken läuten nochmal – und machen ProSieben happy
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Shania Twain übernimmt Rolle in dem Film I Still Believe
Shania Twain kehrt 2020 in den Film "I Still Believe" auf die Leinwand zurück. Auf dieser Seite des Atlantiks bekommt man nicht viel mit von den Ak... » mehr

Werbung