Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Interview

So wird «GZSZ» 2019: ‚Dinge werden sich um 180 Grad wenden‘

von   |  6 Kommentare

Am Freitag steht die 6666. Folge der Erfolgssoap an. Figur Sunny wird darin im Mittelpunkt stehen. Damian Lott, Producer von «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» spricht mit uns über die Highlights 2018 und gibt erste Ausblicke auf Liebe, Drama und Freundschaft 2019.

«GZSZ» war 2018 immer öfter die meistgesehene Sendung eines Tages bei den 14- bis 49-Jährigen – hatte also eine höhere Reichweite als alle 20.15 Uhr-Sendungen. Wenn man über Quoten spricht, kommt das einem absoluten Superlativ gleich?
Da fehlen mir ehrlich die Worte. Wenn ich zum Abschluss des Jahres zum Team spreche, dann kann ich dieses Mal nur sagen „Danke und ich ziehe meine Hut und verbeuge mich vor Euch und eurer Leistung. Es geht nicht mehr viel besser und genau da bleiben wir dran."
Damian Lott, Producer «GZSZ» von UFA Serial Drama zu den Quoten 2018
Auf jeden Fall. Unsere Quoten bewegen sich schon seit Jahren kontinuierlich nach oben. Es dürfte drei Wochen her sein, dass mir unsere Research-Abteilung sagte, dass wir in diesem Jahr wohl durchschnittlich auf rund 20 Prozent Marktanteil kommen. Das ist das beste Ergebnis seit 2013. Da fehlen mir ehrlich die Worte. Wenn ich zum Abschluss des Jahres zum Team spreche, dann kann ich dieses Mal nur sagen „Danke und ich ziehe meine Hut und verbeuge mich vor Euch und eurer Leistung. Es geht nicht mehr viel besser und genau da bleiben wir dran."

Lassen Sie mich mit meiner zweiten Frage mal gegensteuern: Was lief denn 2018 schlecht?
Eine schwere Frage. Wissen Sie, im Alltag gibt es immer mal wieder kleinere Herausforderungen. Wenn mal drei Schauspieler gleichzeitig nicht verfügbar sind, weil sie zum Beispiel Engagements wie Drehs in anderen Produktionen wahrnehmen, und wir Drehpläne umwerfen müssen oder es vorkommt, dass wir mal Geschichten anpassen müssen. Aber mit unserem eingespielten Team und der großartigen Unterstützung seitens unserer RTL-Redaktion ist das kein Problem.

Was war Ihr Highlight 2018?
Es gibt nicht das eine Highlight. Natürlich war es für uns etwas Besonderes, zwei Wochen lang einen Spielfilm auf Mallorca drehen zu dürfen. Das Primetime-Special war aber auch mit großem Aufwand verbunden und eine Herausforderung für alle, schließlich wurden parallel in Deutschland weiterhin Folgen für die Daily produziert. Abseits des Mallorca-Specials erinnere ich mich an tolle Geschichten – etwa um häusliche Gewalt mit Nina, die dann später ihre verlorene Tochter Toni wiederfindet. Wir hatten einen sehr emotionalen Abschied von Anni, die am Ende in einer sehr emotionalen Szene mit Tuner zu sehen war, bei der ich feuchte Augen in der Abnahme hatte. Und natürlich war Gerner im Grab sicherlich auch ein Highlight, das uns schöne Schlagzeilen eingebracht hat.

Schlagzeilen macht auch die jetzt am Freitag laufende Folge 6.666 – es geht darin im Wesentlichen um Sunny…
Sunny wird einen zentralen Part einnehmen. Wir wissen ja, dass Sunny ihrem Großvater Jo Gerner geholfen hat, sich gegen die Figur Keller zu wehren. Es kam dann zu einem Unfall und Keller starb. Zudem ist das Studium von Sunny misslungen und sie hat sich von Chris getrennt. In Folge 6.666 wird Sunny noch weiter sinken und einen Drogenrausch erleben. Valentina Pahde, die die Sunny spielt, ist ein sehr positiver Mensch und so war auch Sunny immer. Denken wir doch zurück, dass Sunny eine turbulente Hochzeit erlebt hat. Dass sie eine gescheiterte Ehe hinter sich hat. Dass ihre Liebe Chris wegen ihr in Gefahr war. Dass die beiden zusammenkamen und sich auseinanderlebten. Und trotzdem war Sunny immer ein Sonnenschein. Jetzt erzählen wir eine Sunny, die ziemlich durchgeschüttelt wird.

Sunny steht an einem Wendepunkt in ihrem Leben. Wird sie überleben= Wenn ja, wird sie wieder auf die richtige Bahn kommen? Damit verknüpft wäre dann eine große Geschichte rund um Freundschaft - um echte Freundschaft und um falsche Freunde.

Was werden die Kernthemen 2019?
Drei Stichworte stehen über allem: Drama, Freundschaft, Liebe. Vor drei Wochen waren wir beim Futuren, haben uns also die groben Geschichten für die nächsten Monate überlegt. Es wird im nächsten Jahr eine sehr große Drama-Story geben. Dinge, die aktuell noch anders scheinen, werden sich um 180 Grad wenden. Das werden viele nicht erwarten. Wir erzählen eine richtige Überraschung. Wir wollen das Thema Freundschaft in den Vordergrund stellen. Gerade in den WGs haben wir richtig schöne Banden – Shirin, Sunny, Lilly, Sophie, Toni. Das sind tolle Charaktere und zusammen noch besser.

Beim Thema Liebe sind wir dann schnell bei Nina, die 2018 noch von Ihrem (Jetzt Ex-)Mann geschlagen wurde.
Das betrifft Nina, aber ganz sicher auch andere. Wenn ich mir alle Figuren anschaue, die es bei uns gibt, sehe ich noch Weitere, die mal eine große Liebe verdient hätten.

Es gibt seitens der Fans Spekulationen, die Figur Toni könnte lesbisch sein.
Ja, das ist nicht unabwegig, weil sie sich ja früher mal einen Freund ausgedacht hat. Vielleicht ist das ein versteckter Hinweis? Toni hat in ihrer Kindheit mit der Gewalt in der Familie viel durchlebt. Sie wird das aufarbeiten müssen.

Eine Liebe wird aber auch sicher enden.
Ja, die Liebe von Jonas und Sophie wird zu Bruch gehen. Das wird traurig. Als die Idee dieser Geschichte entstand, war diese Liebe übrigens eher als Sommerflirt geplant. Sophie hatte sich von Leon getrennt, brauchte Ablenkung. Die Geschichte hat dann noch viel besser funktioniert, als wir erwartet haben. Das wurde eine so zarte und rührende Story, die uns von Woche zu Woche beim Schreiben mehr gefesselt hat. Das hat unglaublichen Spaß gemacht.

Wie geht’s mit Jonas dann weiter?
Jonas war früher ein Hallodri, ein spät-pubertierender Teenie. In den vergangenen Monaten ist er ein Stück erwachsen geworden. Jonas wird diesen Weg weitergehen. Auch das hilft ihm dazu, weiter zu wachsen. Zudem kommen innerhalb seiner Familie wichtige Aufgaben auf ihn zu.

Gisa Zach, manche kennen sie noch aus «Block B», kommt ab Februar neu zur Serie. Sie spielt eine Yvonne…
Yvonne ist Physiotherapeutin und kommt aus dem Ruhrpott. Sie ist eine bunte Figur aus einfachen Verhältnissen, die der Serie guttun wird. Yvonne redet gerne und viel und ist immer sehr direkt. Sie geht auf jeden gleichermaßen zu. Mit dieser Frische wird sie das Leben einiger unserer Charaktere ziemlich auf den Kopf stellen – und zwar in Sachen Gefühls- aber auch Geschäftswelt. Relativ bald, nämlich in der zweiten Januar-Hälfte, werden die Zuschauer eine Ahnung bekommen, wo wir Yvonne innerhalb unseres Serienkosmos ansiedeln.

Jonas und Luis sind zur Zeit die jüngsten Charaktere. Braucht die Serie im neuen Jahr neue Teenies?
Wir sind aktuell mit Figuren im Alter um die Mitte 20 sehr stark aufgestellt. Unsere jüngste Gruppe ist Jonas, der 21 ist, und Luis mit seinen 17 Jahren.

Unsere Autoren haben einen Geburtstagskalender bei sich. Wir versuchen diese Feiern auch immer wieder zu erzählen. Und die Zuschauer passen da genau auf.
Damian Lott, Producer «GZSZ» von UFA Serial Drama
Kurze Zwischenfrage: Haben die Figuren bei «GZSZ» echte Geburtstage? Weil Sie das Alter der Figuren so genau kennen.
In der Tat, ja. Unsere Autoren haben einen Geburtstagskalender bei sich. Wir versuchen diese Feiern auch immer wieder zu erzählen. Und die Zuschauer passen da genau auf. Wir haben mal vor Jahren den Geburtstag von Jo Gerner erzählt – und zwei Jahre darauf nochmals. Da dann aber drei Wochen früher, weil es so in die Geschichte passte. Das fiel einigen unserer Fans auf.

Nichts geht über aufmerksame Fans. Zurück aber zu den Kids, brauchen Sie da Neuzugänge?
Wenn wir unsere Hauptzielgruppe, Frauen ab 30, anschauen, dann sind wir da sehr gut aufgestellt. Wenn wir junge Figuren einführen, dann sollen diese glaubhaft sein. Wir wollen nicht, dass es eine junge Figur gibt, die dann nur „der XY von…“ ist. Bloßes Beiwerk ist nicht gut. Entsprechend ist hier für die nächste Zeit nichts geplant.

Wie steht es um Jörg Schlönvoigt – Dr. Philip Höfer, zur Zeit wegen seines Gedächtnisverlusts ja kein Doktor, hat sich 2018 immer wieder Auszeiten genommen. Gibt es 2019 wieder mehr von ihm?
Jörn hat 2018 geheiratet und ist Vater geworden, da ist der Wunsch, etwas mehr Zeit für die Familie zu haben, verständlich. Ja, 2019 gibt es eine ganz große Geschichte mit Dr. Höfer. Und Sie sagen es ja: Er hat sein Gedächtnis verloren. Wir werden sehen, ob er sich wieder erinnern kann? Und wenn ja: Was passiert dann?

Wohlgemerkt, Philip ist über eine Gehsteigkante gestolpert und gestürzt…
Sie lachen, weil das so banal ist. Diese Geschichte beruht aber auf ziemlich wahren Tatsachen. Es gab einen Fall, da stürzte jemand drei Treppenstufen tief und verlor dadurch sein Gedächtnis. Wir haben gerade für diese Geschichte lange und in guter Zusammenarbeit mit unseren medizinischen Beratern recherchiert.

Gibt es 2019 wieder ein Primetime-Special?
Das ist noch offen.

Nachdem zuletzt das Vereinsheim in neuem Glanz erstrahlte: Welches Set wird jetzt umgebaut?
Wir hatten zwei große Umbauten: Das „Mauerwerk“, das vergangenes Silvester in Brand geriet, und eben das „Vereinsheim“. Beide Sets sind sehr viel genutzt worden und gehörten auch zu unseren ältesten Motiven. Aktuell machen wir in diesem Punkt eine Pause. Kleinere Renovierungen nehmen wir ja immer wieder vor. Ich würde aber vermuten, der nächste Umbau wird wohl eine der Wohnungen betreffen.

Danke für das Gespräch!

Kurz-URL: qmde.de/106100
Finde ich...
super
schade
90 %
10 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Black Mirror»: Interaktiver Film umfasst fünf Stunden an Materialnächster ArtikelDas Netflix-Jahr
Es gibt 6 Kommentare zum Artikel
Blue7
27.12.2018 12:58 Uhr 1
Interviews sind gut, aber diese PR-Spoilerscheiße nervt.

Warum muss man sein seit 2 Wochen in den Medien immer wieder hinweißen, dass Sunny in der Silvesterfolge stirbt?

Gut man hat aus eines der schlechtsten Jubiläumsspecials (war ja überall im Netz auch zu lesen, langweilig und 0815-Freitagsfolgen-lastig) (6500) vom Sommer gemerkt. Es kam einfach nicht gut an und dass man dann gerade bei 6666 auf eine 1 Episode setzt ist ok. Blöd, dass diese dann auch noch auf einen Freitag fällt, denn Freitagsfolgen sind ja inhaltslostesten Episoden der Woche. Klar es schauen auch weniger zu. Punkten kann die Freitagsfolge aber ja mit dem Cliffhanger. Ähm ja. Dank dem Interview wissen wir ja. Sunny stirbt nicht ;-)

Ich zitiere: «GZSZ»-Producer Damian Lott: "Sunny steht an einem Wendepunkt in ihrem Leben.



Ich schmeiß mal die Glaskugel an.

Leon und Nina kommen an Silvester mit einem Kuss zusammen.

Sophie/Jonas trennen sich.

Philip/Laura kommen zusammen oder Philip erinnert sich an seinen Sturz wegen Laura.

Lilly/Chris kommen zusammen

Trennung zwischen Paul und Emily (kein Paar darf lange in der Serie zusammenbleiben, Krankheit der GZSZ Writter)

Tuner und Lilly trennen sich
Belthazor
28.12.2018 14:21 Uhr 2

Wird sie aber nicht.
Blue7
28.12.2018 14:24 Uhr 3
Schrieb ich doch

Sunny stirbt nicht ;-)

Ich zitiere: «GZSZ»-Producer Damian Lott: "Sunny steht an einem Wendepunkt in ihrem Leben.



Es war mal wieder ein 0815-Freitagscliffhanger.

Sie blumst dusselig in Rhein und Folge aus. Kommende Folge kommt sie dann aus dem Wasser hoch und wird gefunden. Wetten? :D
anna.groß
28.12.2018 18:08 Uhr 4
Der Rhein fließt bis Berlin?! *.*



Wieso steht immer diese Sunny im Mittelpunkt der Jubi-Folgen?! Soweit ich das rauslese, ist die Figur total unbeliebt und ihre Darstellerin so semi-talentiert ...



Es passiert sowieso nie was und ich gucke schon lange nicht, früher bin ich immer mal zurückgekehrt, aber die Serie ist so möchtegern hip geworden und es gibt viel zu viele unsympathische Figuren, früher waren es immer mal so 2, 3 ...



Dieser Nihat wird sie wohl retten. Dieser Ananas-Mord hatte ja auch für niemanden Konsequenzen, aber lies sich natürlich ziehen wie Kaugummi.



Wenn ich da an die Explosion in Daniels Bar zur 2500. & Sonjas Tod denke, den ich absolut nicht kommen sah, DAS waren noch Zeiten, aber heute trauen sie sich nix mehr, jede noch so doofe Rolle wird mitgeschleift und wenn jmd. aussteigt, dann immer mit Rückkehr-Option.



Vllt. bin ich aber auch einfach zu alt/anspruchsvoll geworden :)
Blue7
28.12.2018 18:34 Uhr 5
Stimmt spielt ja in Berlin, oops :D

Ja Daniels Bar oder der Erdrutsch wo gleich mal paar Kulissen entfernt werden konnten das waren noch Highlights. Wobei die heute Folge ist ja kein Highlight, deshalb auch nur 23min belangloses Zeugs.

Jeder GZSZ Zuschauer wird am Ende der Folge denken. Diseses Ende haben wir jetzt schon 20mal gesehen und Wissen wie es 20x ausgegangen ist. Von daher würde ich sagen, dass der Charakter gar keine so Aufmerksamkeit bekommt.

Das besondere bei der 2500 Folge und den anderen Jubiläen war, dass man seitens Sender als auch Produktion nicht schon Wochen, Tage voraus Tamm Tamm machte sondern der Zuschauer überrascht war, dass jetzt Charakter xy gestorben ist, da die Episodenvorschauen auch so geschickt geschrieben waren, dass es nie auffiel, dass der Charakter mal die kommenden paar Wochen niht erwähnt wird, da ne andere Story wichtiger war.

Heute wird ja 3 Monate vorher schon angekündigt, dessen Vertrag wurde verlängert, der steigt aus. Das was Serienfans hassen. Also Spoiler wird dadurch genüsslich dank PR zelebriert. Deshalb ging im Herbst ja die angekündige PR Masche. Stirbt Jo Gerner jetzt den Serientod, weil er verbuddelt wurde. Nein ihr dummen PR Leute. Das hat keiner geglaubt, da Wolfgang Barrow ja erst Monate zuvor einen neuen 5 Jahresvertrag unterschrieben hat und das von euch selber groß beworben wurde. Sowas hats früher nicht gegeben.

Apropo PR. Das Jonas und Sophie kein neues Paar werden war auch schon sicher, denn die Schauspielerin der Sophie steigt ja im Frühjahr aus und der Herr der den Jonas spielt nicht. Also muss ne Trennung passieren ;-)
anna.groß
28.12.2018 19:24 Uhr 6
Eben. Genau so ist es. Und selbst wenn man diese Vertragsgeschichten nicht verfolgt, Jo Gerner würde niemals so aussteigen und wenn er jemals aussteigen würde, würde das frühzeitig beworben.



Ach da fällt mir noch das Feuer im Mocca und Franzis Tod ein, war glaub' ich nicht mal ne Jubi-Folge, aber auch den habe ich nicht kommen sehen und die Rolle war ja auch so abgerutscht und der Tod war so tragisch und dass ihr & Paula nichts mehr werden konnte und sie war so jung ... aber auch das lange her.



Sunny ist jedenfalls sowas von safe :D

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Sturgill Simpson im Januar 2020 für zwei Konzerte zurück in Deutschland
Sturgill Simpson kommt im Rahmen seiner Europa-Tournee für zwei Konzerte nach Berlin und Hamburg Auf seiner neuntägigen Tournee wird der Grammy-Gew... » mehr

Werbung