Quotennews

«Late Night Berlin» verabschiedet sich auf sehr gutem Niveau

von

Klaas Heufer-Umlauf darf sich freuen. Die letzte reguläre «Late Night Berlin»-Ausgabe des Jahres läuft bei den Umworbenen locker im grünen Bereich.

Und schon ist sie (praktisch) wieder vorbei: Die zweite Fuhre «Late Night Berlin». Die von Klaas Heufer-Umlauf präsentierte Late-Night-Show bei ProSieben präsentierte sich in der zweiten Jahreshälfte 2018 zumeist weiterhin mit politischer Haltung, und dennoch weniger förmlich als noch zum Auftakt. Darüber hinaus stieg in den vergangenen Wochen das Maß an ProSieben-Crosspromotion. Vor allem aber ging es im Vergleich zum Abschluss der vorhergegangenen Staffel quotentechnisch bergauf. Nach zwei nur mäßig gefragten Ausgaben galt dies auch für den regulären Staffelabschluss.

0,49 Millionen Umworbene schalteten ab 23.10 Uhr den Münchener Privatsender ein, um unter anderem Florian David Fitz zu sehen sowie eine neue Ausgabe der populären Rubrik «Ebay Kleinanzeigen Karaoke». Das führte zu einem Marktanteil von sehr guten 10,8 Prozent. Insgesamt waren 0,58 Millionen Fernsehende bei der letzten regulären «Late Night Berlin»-Ausgabe des Jahres mit an Bord.

Somit fuhr Klaas seinem Heimatsender eine Sehbeteiligung in der Höhe von akzeptablen 4,1 Prozent ein. Am kommenden Montag, den 10. Dezember 2018, gibt es noch ein Best-of in doppelter Länge, das die Quotenbilanz der Sendung in die eine oder andere Richtung schieben kann. Man darf gespannt sein. «The Big Bang Theory» derweil eröffnete diesen Montagabend die ProSieben-Primetime mit einer Doppelfolge und verlässlichen 11,5 (sehr gut) und 12,4 (toll) Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.

Die Reichweite lag bei 1,38 und 1,53 Millionen Sitcomfans ab drei Jahren. «The Middle» folgte ab 21.10 Uhr mit 1,18 Millionen Serienfreunden insgesamt und sehr guten 10,3 Prozent bei den Umworbenen. Drei weitere Folgen «The Big Bang Theory»  kamen ab 21.45 Uhr hingegen auf 1,31, 1,51 und 1,19 Millionen Interessenten. In der Zielgruppe standen 11,2 und starke 14,2 sowie 13,4 Prozent Marktanteil in der Mitbewohnerverordnung.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/105645
Finde ich...
super
schade
84 %
16 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeue «Bachelor»-Staffel startet früher als sonstnächster Artikel«Bauer sucht Frau» bringt zum zünftigen Finale feine Zahlen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung