Quotennews

Über sechs Millionen sehen schräge «Nachtschicht»-Ausgabe

von

Eine abdrehte Ausgabe der Krimireihe wurde im ZDF zum meistgesehenen Programm des Tages. Die zweite Folge von «Die purpurnen Flüsse» verbesserte sich gegenüber der Vorwoche leicht.

Mit den dämlichsten Verbrechern seit «Fargo» und Tedros Teclebrhan als neuem Straight Man, ist der «Nachtschicht» hier ein nettes Schelmenstück gelungen. Wenn es denn so intendiert war.
Aus der Quotenmeter.de-Kritik zu «Nachtschicht - Es lebe der Tod»
Ein stargespickter TV-Film erwartete Fernsehzuschauer wieder im Rahmen eines neuen Teils der «Nachtschicht»-Krimireihe. «Nachtschicht - Es lebe der Tod», unter anderem besetzt mit Armin Rohde, Barbara Auer, Natalia Wörner und Tedros Teclebrhan in ungeahnter Rolle, interessierte zur besten Sendezeit am Montag ganz starke 6,18 Millionen Menschen. Der schräg inszenierte Film erreichte damit nicht nur die meisten Menschen am 12. November, sondern erzielte mit 19,5 Prozent auch den höchsten Gesamtmarktanteil am Abend.

Aus der jungen Altersklasse sahen 0,82 Millionen Personen zu, die dort zu ordentlichen 8,2 Prozent führten. Der letzte neue Fall hatte am 20. Februar am Montag mit 5,75 Millionen deutlich weniger Zuschauer interessiert, aber beim jungen Publikum mit 11,5 Prozent mehr abgeräumt. Erst zwei Mal zuvor hatte «Nachtschicht»  mehr als sechs Millionen Menschen unterhalten.

Weniger zufriedenstellend lief es am späten Abend für das ZDF. Dort sendete der Mainzer Kanal die zweite Folge der französisch-deutsch-belgischen Koproduktion «Die purpurnen Flüsse» . «Die purpurnen Flüsse: Tag der Asche» hielt noch 2,36 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, von denen 0,31 Millionen zur Altersgruppe zwischen 14 und 49 zählten. In Quoten bedeutete das insgesamt akzeptable 12,8 Prozent sowie nicht wirklich zufriedenstellende 5,6 Prozent bei jungen Zuschauern. Die Adaption der gleichnamigen Filmreihe hatte in der Vorwoche Premiere gefeiert, aber dort mit Quoten von 12,2 Prozent insgesamt und nur 4,8 Prozent bei Jüngeren noch etwas niedrigere Werte generiert.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/105152
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Bauer sucht Frau» bleibt bärenstark - aber muss Spitzenposition räumennächster Artikel«The Big Bang Theory» dreht auf, «Late Night Berlin» gibt nach
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Doug Seegers im Oktober 2019 live in Deutschland
Doug Seegers kommt im Oktober 2019 für fünf Konzerte nach Deutschland. Zuletzt tourte Doug Seergers im Oktober 2017 hierzulande, jetzt kommt der Co... » mehr

Werbung