US-Fernsehen

«Homeland»: Das Ende steht fest

von

Im kommenden Jahr will der amerikanische Pay-TV-Sender Showtime die finale Staffel ausstrahlen.

Showtime-Präsident und CEO David Nevins gab am Montag auf der TCA-Sommerpress-Tour bekannt, dass die Serie «Homeland»  nach acht Staffeln endet. „Alex (Gansa) und Claira (Danes) haben in der vergangenen Staffel begonnen, über ein Ende zu sprechen“, sagte der Geschäftsführer des Unternehmens. Showtime-Programmchef Gary Levine erzählte, dass die vergangene Staffel eine der besten aller Zeiten war. Schon im Jahr 2016 wurde «Homeland» für eine siebte und achte Staffel verlängert.

Die achte Runde soll im Juni 2019 starten. Zwischen 11. Februar und 29. April 2018 strahlte der Pay-TV-Sender die siebte Runde aus, die rund auf 1,23 Millionen Fernsehzuschauer im linearen Fernsehen erreichte.

«Homeland»  ist ein amerikanisches Remake der Serie «Hatufim»  («Prisoners of War»), die im israelischen Fernsehen ein großer Erfolg war. Die Serie wurde von Gideon Raff kreiert, das amerikanische Remake produzieren seither Howard Gordon und Alex Gansa.

Kurz-URL: qmde.de/102851
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Jungen mögen's: ZDF lässt Gätjens «Verstecke Kamera» wieder von der Leinenächster ArtikelSky: Kometenbedrohung verschiebt sich
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Maren Morris live
Maren Morris begeistert ihre Fans bei Konzert in Köln . Nach ihrer US-Tour ist Maren Morris aktuell für fünf Auftritte erstmals in Deutschland, der... » mehr

Werbung