Primetime-Check

Sonntag, 29. April 2018

von

Wie lief der Sonntagabend für die Filme bei RTL II? Und wie schnitt Sat.1 mit «Die Tribute von Panem» ab?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 54,5%
  • 14-49: 59,2%
Den Tagessieg sicherte sich am Sonntag Das Erste mit dem «Polizeiruf 110»  mit 7,00 Millionen Menschen. Die Sehbeteiligung lag somit bei sehr starken 22,1 Prozent. Bei den Jüngeren führten 1,79 Millionen Fernsehende für ebenfalls beeindruckende 17,5 Prozent Marktanteil. Im Anschluss sank «Anne Will»  auf 2,71 respektive 0,46 Millionen Interessenten. Dies glich passablen 10,2 Prozent bei allen und mauen 5,0 Prozent bei den Jüngeren. Die «Tagesthemen»  folgten mit 8,9 und 5,6 Prozent. Das ZDF hielt mit «Frühling»  und 5,35 Millionen dagegen. Ab 20.15 Uhr sorgte dies für tolle 16,9 Prozent. 0,91 Millionen 14- bis 49-Jährige entsprachen derweil sehr tollen 8,9 Prozent. Das «heute-journal»  schloss mit 15,7 und 7,8 Prozent an, ehe «Kommissar Beck»  3,34 Millionen Krimifans erreicht hat. Sehr gute 14,9 Prozent standen alles in allem auf der Uhr, bei den Jüngeren kamen gute 6,4 Prozent zustande.

ProSieben begeisterte mit «Django Unchained»  2,26 Millionen Filmfans für sich, dies brachte stattliche 8,7 Prozent Marktanteil ein. 1,22 Millionen Umworbene bedeuteten unterdessen tolle 13,8 Prozent Marktanteil. RTL kam wiederum dank «Team Ninja Warrior Germany» auf 2,06 Millionen Showfreunde. Maue 7,0 Prozent waren somit auf der Rechnung. 1,23 Millionen Werberelevante bescherten RTL dagegen akzeptable 12,6 Prozent. «Spiegel TV» stürzte im Anschluss auf 4,8 und 6,7 Prozent. Sat.1 musste sich mit 1,48 Millionen «Die Tribute von Panem – The Hunger Games»-Zuschauerinnen und -Zuschauern begnügen. Dies mündete in maue 5,3 Prozent Marktanteil. Bei den Werberelevanten genügten 0,92 Millionen Interessenten dagegen für sehr gute 9,7 Prozent.

VOX holte mit 1,47 Millionen «Grill den Profi»-Freunden hingegen gute 5,5 Prozent. 0,80 Millionen Jüngere entsprachen derweil sehr guten 8,8 Prozent. kabel eins erreichte mit «Trucker Babes» 1,03 Millionen Neugierige. Das entsprach akzeptablen 3,3 Prozent. 0,63 Millionen Jüngere führten zu sehr guten 6,2 Prozent. «Abenteuer Leben am Sonntag» folgte mit 0,62 beziehungsweise 0,35 Millionen Fernsehenden und 3,5 sowie 5,2 Prozent. RTL II zu guter Letzt unterhielt mit «50 erste Dates» 0,86 Millionen Adam-Sandler-Fans. Mäßige 2,8 Prozent bei allen und gute 5,6 Prozent in der Zielgruppe wurden erreicht. «Erlöse uns von dem Bösen» folgte mit 0,53 Millionen Horrorbegeisterten und 2,9 respektive 5,1 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/100628
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWM-Sparkurs von ARD und ZDF, DFL bittet für DFB-Pokal zur Kassenächster ArtikelNelson Müller holt für «Grill den Profi» den All-Time-Bestwert
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung