Kino-Check: «Wild Rose»

Metascore: 80/100
Beste Kritik: 100 (The Washington Post)
Schlechteste Kritik: 60 (The Guardian)

FSK: 12
Genre: Drama
Starttermin: 12.12.2019

Nach ihrer Entlassung aus dem Gefängnis will es die 23-jährige Rose-Lynn Harlan (Jessie Buckley) aus Glasgow noch einmal wissen. Mit rauem Charisma und unbändigem Talent möchte sie als Country Sängerin durchstarten. Rose-Lynns nächster Stopp wäre Nashville – wären da nicht ihre beiden Kinder, die bisher bei ihrer Großmutter Marion (Julie Walters) lebten. Diese appelliert an das Verantwortungsgefühl ihrer Tochter, ist nach Rose-Lynns Meinung aber selbst nicht gerade ein Vorbild für ein erfülltes Leben.
Im Kampf um ihr Glück, zwischen Begeisterung, Vision und Verpflichtung, erhält Rose-Lynn Unterstützung aus unerwarteten Ecken. Einige umwerfende Gigs, Rückschläge und eine Reise ins amerikanische Country-Mekka später erkennt sie, dass es in der Tat um Verantwortung geht: für sich selbst und den eigenen Traum, der sich nicht nur alleine leben lässt.


OT: Wild Rose
Regie: Tom Harper
Drehbuch: Nicole Taylor
Besetzung: Jessie Buckley, Julie Walters, Sophie Okonedo
« Alle Kinofilme im Überblick

Zum Thema "Wild Rose"

«Wild Rose» - A Country Star is born!

12.12.19 Mit Tom Harpers Indie-Drama «Wild Rose» begibt sich der «The Aeronauts»-Regisseur auf die Spuren von «A Star is Born». » mehr

gemerkt



E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Chase Rice ließ die Herzen im Hamburger Mojo Club höherschlagen
Ein Überragender Auftakt - Chase Rice glänzte auf seiner ersten Deutschland-Tournee. Für die deutschen Country Music-Fans hat das Warten ein Ende -... » mehr

Werbung