Primetime-Check

Donnerstag, 27. September 2012

von

Wie schlug sich «Person of Interest» und welchen großen Erfolg hatte VOX zur besten Sendezeit im Programm?

4,51 Millionen Menschen ab drei Jahren reichten am Donnerstag, um Platz eins im TV-Ranking einzunehmen. «Hochzeiten» hatte so viele Zuseher, erreichte insgesamt 14,8 Prozent Marktanteil, bei den jungen aber nur schwache 5,3 Prozent. Das Erste zeigte im Anschluss «Monitor», das die Quoten auf genau zehn Prozent bei den Menschen ab drei Jahren verringerte. Im Zweiten lief um 20.15 Uhr «Schief gewickelt» mit 3,31 Millionen Zuschauern und 10,9 Prozent. Um 22.15 Uhr traf sich «maybritt Illner» zum Talk mit Bundespräsident Gauck und Altkanzler Schmidt: 14,9 Prozent Marktanteil holte die einstündige Sendung – 3,09 Millionen Menschen sahen zu, sechs Prozent waren zwischen 14 und 49 Jahren alt.

Nicht aufwärts ging es für die vierte Folge der RTL-Serie «Person of Interest», die auf dem 21.15 Uhr-Sendeplatz weiter in Richtung einstelliges Ergebnis driftet. Im Schnitt waren 10,2 Prozent der Umworbenen mit dabei. Insgesamt erzielte die Warner Bros.-Produktion 2,47 Millionen Zuschauer. Zuvor setzte RTL auf eine weitere Folge des Action-Hits «Alarm für Cobra 11», der bei den Werberelevanten mit 16,8 Prozent durchaus zu überzeugen wusste. 4,04 Millionen Menschen ab drei Jahren verfolgten die Produktion. Nach 22.15 Uhr übrigens holte eine Folge aus der zehnten «CSI»-Staffel gerade einmal 9,4 Prozent Marktanteil. In Sat.1 punktete die Profiler-Serie «Criminal Minds», übrigens besonders mit der gegen «Person of Interest» laufenden 21.15 Uhr-Folge, die in der Zielgruppe auf 15 Prozent Marktanteil kam. Zuvor und danach wurden 13,9 und 13,5 Prozent ermittelt. Die Reichweiten der drei Episoden des Abends lagen zwischen 2,24 und 3,01 Millionen.

VOX erwischte einen richtig starken Abend: Der Primetime-Spielfilm «Independence Day» kam auf 15,2 Prozent Marktanteil. 1,67 Millionen Menschen aus der Zielgruppe schalteten ein, nur «Criminal Minds» und «Cobra 11» waren hier stärker. Insgesamt kam der Film auf 2,51 Millionen Zuschauer. ProSieben überflügelte er damit deutlich: «Galileo Big Picture» erreichte nur mäßige zehn Prozent bei den Umworbenen und auch «red!» wusste mit elf Prozent nicht wirklich zu überzeugen. Bei kabel eins holte «Abenteuer Leben XXL» nur rund 600.000 Zuschauer und gerade einmal 2,7 Prozent der 14- bis 49-Jährigen.

RTL II musste in der Primetime erst ein wenig Anlauf nehmen: «Die Kochprofis» starteten um 20.15 Uhr mit nur 5,6 Prozent Marktanteil (insgesamt: 1,34 Millionen). Ab 21.10 Uhr dann zogen die Quoten deutlich an, Zugpferd war einmal mehr der «Frauentausch»: Die zweistündige Sendung holte 1,51 Millionen Zuschauer insgesamt und 8,5 Prozent in der Zielgruppe.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/59427
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWer sah eigentlich «Person of Interest»?nächster Artikel«SOKO Stuttgart» kehrt ordentlich zurück

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Moritz Lang
RT @schnejan: (1/3) #Zverev (21ys 7 months) challenges #Djokovic in final at #NittoATPFinals (19.00 mez) ?first german since @TheBorisBec?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung