Quotencheck

«Criminal Minds: Team Red»

von
«Criminal Minds: Team Red» verzeichnete 16,9 Prozent Marktanteil und war somit ein großer Erfolg für Sat.1.

Zwischen Februar und Mai 2011 strahlte CBS den Ableger der Fernsehserie «Criminal Minds» aus. Obwohl «Criminal Minds: Suspect Behavior» direkt im Anschluss an die Mutterserie lief, bröckelten die Quoten von Woche zu Woche ab. Auch in der Bundesrepublik Deutschland war ein deutlicher Abwärtstrend erkennbar, denn schon die amerikanischen Journalisten bemängelten das langweilige Team, das mit gerade einmal durchschnittlichen Geschichten kombiniert wurde.

Sat.1 startete die Ausstrahlung am 28. August 2011 und erreichte um 23.10 Uhr eine Reichweite von 2,26 Millionen Zuschauern. Der Marktanteil von 17,4 Prozent wurde nicht mehr übertroffen, genauso wenig wie 21,5 Prozent bei den jungen Zuschauern. Bereits eine Woche später sahen nur noch 2,13 Millionen Menschen „Drei Züge voraus“, der Marktanteil lag bei 16,6 Prozent. In der Zielgruppe fuhr Sat.1 sogar 19,7 Prozent Marktanteil ein, der zweitbeste Wert wurde ebenfalls nie wieder übertroffen.

Am 11. September 2011 ging es mit „Nichts sehen, nichts hören“ noch einmal bergab. Nur noch 1,86 Millionen Menschen sahen zu, sodass 14,1 Prozent Marktanteil generiert wurden. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern sah es mit 16,2 Prozent immer noch sehr gut aus, denn man lag deutlich über dem Sat.1-Schnitt.

Sieben Tage später wurde das vorläufige Minimum erreicht, das nur noch vom Serienfinale unterboten wurde. 14,9 Prozent Marktanteil fuhr die Serie in Sat.1 ein – binnen drei Wochen verlor «Criminal Minds: Team Red» 31 Prozent beim Marktanteil. In der Medienbranche wurde schon gemunkelt, dass der «Criminal Minds»-Spin-Off in Deutschland ein Quoten-Desaster wie in den Vereinigten Staaten hinlegen könnte.

Doch die Krise war Ende September abgewehrt, denn es folgten vom 25. September bis 16. Oktober 2011 jeweils Werte zwischen 17,0 und 17,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Besonders hervorzuheben ist der 2. Oktober, denn am Nationalfeiertags-Wochenende kletterte die Reichweite auf 2,47 Millionen Fernsehzuschauer, sodass der Marktanteil bei 16,1 Prozent lag. Was war passiert? Die Mutterserie «Criminal Minds», die im Vorfeld lief, erreichte ebenfalls überdurchschnittliche Reichweiten. In den Wochen zuvor strahlte man zunächst das Finale der fünften Runde und den Start von Staffel sechs – mit einer durchgehenden Geschichte – aus.

In den folgenden Wochen ging die Reichweite mit einer Ausnahme langsam, aber stetig zurück. Besonders interessant: Die Folgen neun und zehn verzeichneten jeweils 16,2 Prozent, die Episoden elf und zwölf kamen auf 15,4 und 15,1 Prozent. Die letzte Episode „Ein Leben für ein Leben“ verbuchte nur noch 14,9 Prozent. Das Finale hatte 1,90 Millionen Zuschauer ab drei Jahren sowie 12,9 Prozent Marktanteil.

Das Gesamtergebnis von «Criminal Minds: Team Red» fällt trotz Quotenrückgangs sehr positiv aus. Im Durchschnitt schalteten 2,00 Millionen Fernsehzuschauer ein, sodass 14,6 Prozent Marktanteil generiert wurden. Bei den 14- bis 49-Jährigen sahen 1,11 Millionen Menschen zu, der Marktanteil lag bei durchschnittlichen 16,9 Prozent – so erfolgreich war zuletzt keine andere Serie in Sat.1.

Kurz-URL: qmde.de/53360
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNBCs «Grimm» mit voller Staffelnächster ArtikelSeagals neue Serie startet bei AXN

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
MOTORSPORT Nach Horror-Unfall: So ist der Stand bei Nachwuchs-Rennfahrerin Sophia Flörsch: https://t.co/zpOfD5FJsN? https://t.co/sIO8IwHMX6
Sandra Baumgartner
RT @SophiaFloersch: Aktuelle Zwischeninfo: Das Ärzte-Team arbeitet bewusst langsam, um Risiken zu vermeiden. Der bisherige OP-Verlauf sei g?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung