Quotennews

«Cover my Song» verabschiedet sich schwach

von
Die Musiksendung musste mit ihrer letzten Folge die schwächsten Quoten der Staffel hinnehmen. Auch «X Factor»  verlor Zuschauer.

Nach sieben gesendeten Folgen zeigt sich bei «Cover my Song», dem Lead-Out von «X Factor» am Dienstagabend, ein ambivalentes Bild: Drei Ausgaben der Sendung liefen durchschnittlich erfolgreich, zwei Folgen kamen deutlich über den Senderschnitt, zwei lagen aber auch klar darunter. Zur letzten Gruppe gehörte die letzte Episode, die an diesem Dienstag ausgestrahlt wurde.

«Cover my Song» erreichte ab 22.15 Uhr 0,74 Millionen Gesamtzuschauer und einen Marktanteil von 3,3 Prozent. In der werberelevanten Zielgruppe kam das Staffelfinale auf einen Marktanteil von 5,3 Prozent - damit lief es so schwach wie noch nie. 0,52 Millionen 14- bis 49-Jährige waren dabei.

Angesichts der Fußballkonkurrenz musste auch «X Factor»  ab 20.15 Uhr Federn lassen: Die letzte Nominierungssendung vor den Live-Shows hatte 1,72 Millionen Zuschauer und 5,3 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. In der Zielgruppe reichte es zu 1,19 Millionen und 8,9 Prozent Marktanteil, womit man leicht gegenüber den Vorwochen verlor. Dies zwar zwar nicht die schlechteste Quote der Dienstagssendungen, aber die zweite, die nur einen einstelligen Marktanteil bei den Werberelevanten vorweisen konnte.

Mehr zum Thema... Cover my Song X Factor x factor
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/52572
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Dienstag, 11. Oktober 2011nächster ArtikelZoo-Dokus selbst nach Jahren ein Hit

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Logan Mize, Lauren Jenkins & Craig Campell Konzert in Hamburg
Logan Mize, Lauren Jenkins und Craig Campell brachten den Sound of Nashville nach Hamburg. Während einige Besucher das erlebte C2C - Country to Cou... » mehr

Werbung