TV-News

Senderin sixx stellt Programm vor

von
16 Serien hat der neue Frauensender im Programm – darunter viele, die bei den großen Kanälen nicht funktionierten. Auch ein niederländisches Format ist dabei.

In wenigen Wochen wird mit sixx der erste Fernsehsender, der komplett auf Frauen ausgerichtet ist, an den Start gehen. Senderchefin Katja Hofem-Best stellte den Werbekunden nun das genaue Programm des Kanals vor. Bislang waren nur wenige Details bekannt, zum Beispiel, dass «Gossip Girl», (Foto) «Brother & Sisters» und «Ugly Betty» bei sixx eine zweite Chance bekommen sollen. ProSiebenSat.1 nennt sixx selbst übrigens Senderin – und will damit mittelfristig auf zwei Prozent Marktanteil kommen. Gelingen soll dies durch den massiven Einsatz von Serien, 16 an der Zahl wird es davon geben. Eine Tatsache unterscheidet sixx übrigens von ProSieben, Sat.1 und Co. Keine der Serien soll durch Werbung unterbrochen werden – Reklame wird es bei sixx also nur nach Serien und Magazinen geben. Ob dieser Plan wirklich aufgeht, darf aktuell noch bezweifelt werden.

Nun aber zum Programm: Dort finden sich größtenteils Formate wieder, die bei ProSieben oder Sat.1 floppten oder nie ins Schema aufgenommen wurden. Montags um 20.15 Uhr wiederholt man beispielsweise «Gossip Girl», ehe um 21.00 Uhr «90210» nochmals von Beginn an läuft. ProSieben sendete hier bereits die meisten Folgen der ersten Staffel, vier davon wird es bei sixx noch als Deutschland-Premiere geben. Auch die zweite Staffel soll als Erstausstrahlung bei der Senderin laufen. Komplett wiederholt wird montags ab 21.45 Uhr das Format «Lipstick Jungle», das ProSieben im vergangenen Jahr zeigte. Um 22.30 Uhr folgen dann die einzigen beiden Staffeln der einst für Sat.1 angekündigten Serie «October Road». Den Abend beendet ab 23.15 Uhr «Summerland Beach».

Unter dem Motto „Wahres Leben“ steht bei sixx der Dienstag: Hier gibt es um 20.15 Uhr die Doku «Windeln und Wellness – All inclusive im Familienhotel», ab 21.00 Uhr zeigt man eine Reportage mit dem Namen «Frauengeschichten», ehe um 21.45 Uhr Oprah Winfrey an den Start geht. Weil die Talkshow nicht wirklich synchronisierbar ist, zeigt sixx sie in Englisch – mit deutschen Untertiteln. Den Abend beendet «Glossix» und «Musixx – Live in Concert». Zum Kuschelabend soll der Mittwoch werden – zwei Spielfilme laufen bis 23.15 Uhr, dann wird Oprah Winfrey wiederholt.

„Gänsehaut“ verspricht sixx am Donnerstag – hier laufen Mysteryserien, die ihre Premieren bei kabel eins und ProSieben feierten. Der Donnerstag beginnt bei der Senderin mit «Charmed», das ab Staffel sechs wiederholt wird. Um 21.00 Uhr wiederholt sixx «Ghost Whisperer» von Beginn an, ab 21.45 Uhr laufen Doppelfolgen von «Medium», ab 23.15 Uhr zeigt man noch einmal die ersten Ausgaben der Krimiserie «Missing». Am Freitag will man das Wochenende mit einer Doppelfolge der US-Serie «Damages» einläuten, die einst bei kabel eins quotenschwach lief, von Kritikern aber hochgelobt wurde. Um 21.45 Uhr folgt Oprah Winfrey, ab 22.30 Uhr wiederholt sixx am Freitagabend die erste Staffel der ProSieben-Castingshow «Germany’s Next Topmodel».

Am Samstag läuft um 20.15 Uhr eine Doku namens «Hin und weg», ab 21.45 Uhr ist das kabel eins-Format «Abenteuer Ferne» zu sehen. «Das Model und der Freak» (einst ProSieben) und Oprah Winfrey runden den Abend ab. Ein Hingucker wird der Sonntagabend bei der Senderin – dort gibt es massig Serien in Erstausstrahlung, darunter übrigens auch ein interessantes niederländisches Format. Um 21.00 Uhr zeigt sixx «S1ngles», das in Holland gerne als Antwort auf «Sex & The City» bezeichnet wird. Zuvor laufen Erstausstrahlungen von «Ugly Betty» (zwei Folgen werden zunächst im Re-Run zu sehen sein). Die «Verliebt in Berlin»-Kopie flog 2007 nach nur zwei Ausgaben aus der Sat.1-Primetime. Ab 21.30 Uhr wiederholt man noch einmal «Pushing Daisies» und «Brothers & Sisters» (Foto), das ab Mitte der ersten Staffel dann in Erstausstrahlung läuft. Ab Staffel drei ist um 23.00 Uhr dann die kultige US-Serie «Nip/Tuck» zu sehen, um 23.45 Uhr läuft das im Pay-TV bereits bei TNT Serie ausgestrahlte Feuerwehrdrama «Rescue me» in deutscher Erstausstrahlung.

Senderchefin Katja Hofem-Best erinnert an das Pay-TV, wenn es um die Werbefreiheit geht: „Nur, dass es nichts kostet“, sagt die TV-Managerin. Sixx setzt neben Teleshopping zu Beginn des Tages ausschließlich auf Sonderwerbeformen und soll Experimentierfläche für alle Sender der German Free TV Group sein. An den Start gehen soll sixx im Mai dieses Jahres, zu Beginn glaubt der Sender eine technische Reichweite von etwa 40 Prozent zu haben.

Mehr zum Thema... sixx
Kurz-URL: qmde.de/40764
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Steffens entdeckt»nächster ArtikelWie sixx am Nachmittag punkten will

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung