Quotennews

Champions League: Auch ohne deutsches Team mit Tagessieg

von

Das Spiel zwischen Real Madrid und Paris St. Germain unterhielt am Mittwochabend die meisten Zuschauer. Ohne deutsche Beteiligung lief der Live-Sport jedoch weit nicht so gut wie im Vorjahr.

So lief das Champions League-Achtelfinalhinspiel 2017 im ZDF

Am 15. Februar des vergangenen Jahres lockte das Spiel zwischen dem FC Bayern München und dem Arsenal FC 8,12 Millionen Personen vor die Bildschirme, was Quoten von insgesamt 26,2 Prozent und 22,2 Prozent der jungen Zuschauer nach sich zog.
Für den deutschen Fußball verliefen die Europapokalpartien in diesem Jahr etwas unglücklich - mit dem FC Bayern München rückte nur ein deutsches Team ins Champions League-Achtelfinale vor. Aus besagter Turnierrunde übertrug das ZDF am Mittwochabend live ein Spiel, ohne deutsche Beteiligung, aber trotzdem mit großen Namen. Real Madrid empfing Paris St. Germain, was zum Anpfiff ab 20.45 Uhr insgesamt 6,78 Millionen Zuschauer zum Einschalten bewegte. Damit stellte das ZDF das meistgesehene TV-Programm des Tages, das 22,2 Prozent der Zuschauer ab Drei unterhielt.

Auch in der jungen Altersgruppe war der Live-Sport sehr gefragt. Hier führten 2,12 Millionen 14- bis 49-Jährige zu 20,6 Prozent. Ein rundum gelungener Abend also für das ZDF, das auch ohne deutsche Teams mit der Champions League starke Quoten einfahren kann. Eine andere Wahrheit ist jedoch auch, dass das Champions League-Achtelfinale gegenüber dem Vorjahr, als noch mehr als ein deutsches Team im Wettbewerb überwinterte, deutlich an Reichweite verlor (siehe Info-Box).

Die Vorberichterstattung begann am Mittwoch übrigens ab 20.25 Uhr. Schon dort interessierten sich 4,22 Millionen Fernsehende für Moderation, Einschätzungen und Einspieler, was 15,8 Prozent Gesamtmarktanteil ergab. 1,31 Millionen junge Zuschauer repräsentierten 14,7 Prozent ihrer Altersgruppe. In der Halbzeitpause informierte das «heute-journal» im Schnitt 17,9 Prozent aller und 15,8 Prozent der jungen Zuschauer. Insgesamt 5,74 Millionen Menschen sahen die Nachrichtensendung, 1,71 Millionen waren zwischen 14 und 49 Jahren alt.

Top-Werte standen am Mittag übrigens auch wieder im Rahmen von Olympia zu Buche. Ab 12.19 Uhr übertrug das ZDF die Entscheidung im Rodeln Doppelsitzer und lockte so 3,79 Millionen Zuschauer an, davon immerhin 0,69 Millionen 14- bis 49-Jährige. Der Gold-Erfolg der deutschen Rodler Wendl und Arlt kam auf 33,0 Prozent Gesamtmarktanteil und 21,5 Prozent in der jungen Altersgruppe.

Mehr zum Thema... TV-Sender ZDF heute-journal
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/99056
Finde ich...
super
schade
93 %
7 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Alles Geld der Welt»: Ridley Scotts lahmer Entführungsthrillernächster ArtikelPrimetime-Check: Mittwoch, 14. Februar 2018
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung