Köpfe

Fiction-Chefin verlässt Warner Bros. International Television Production Deutschland

von

Eine einvernehmliche Trennung: Sabine de Mardt wird dem Kölner Unternehmen nur noch für kurze Zeit ihre Dienste leisten.

Im Laufe ihres Schaffens diente Sabine de Mardt in immer größeren Gefügen als Fiktion-Chefin: Sie begann bei Gemini Film, das sich in Cologne Film umtaufte, dann von Eyeworks übernommen wurde und 2015 schließlich von Warner Bros. geschluckt wurde, woraufhin sie sich als Director Fiction & Film bei Warner Bros. International Television Production Deutschland wiederfand. Doch nun steht die Zeit des Abschiednehmens kurz bevor: Wie 'DWDL' berichtet, wird de Mardt das Kölner Unternehmen zum 31. Januar 2018 verlassen.

Wie sich Geschäftsführer René Jamm zitieren lässt, sei dies nach vielen Jahren der guten Zusammenarbeit eine einvernehmliche Trennung. De Mardt wolle sich neuen Aufgaben in der TV-Branche widmen, wofür man Verständnis hätte. Eine feste Nachfolge für de Mardt ist noch nicht gefunden worden, stattdessen übernehmen von Februar 2018 an René Jamm und Creative Director Bernd von Fehrn den Posten kommissarisch.

Zu den Serien, an denen de Mardt mitwirkte, gehören der Krimierfolg «Wilsberg», die «Marie Brand»-Reihe sowie die «Friesland»-Krimis. In Zusammenarbeit mit Pantaleon Films verhalf sie Amazon zu seiner ersten deutschen Eigenproduktion, «You Are Wanted». Darüber hinaus stehen «Lobbyistin», «Die Mockridges – Eine Knallerfamilie», «Die Kuhflüsterin» und «"Frau Temme sucht das Glück» in ihrer Produktionsvita.

Kurz-URL: qmde.de/97404
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Ein Fall für zwei»nächster Artikel«Pokemon» wird real, «Drachenzähmen» ohne Dialekt
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

ACM Awards 2021 - Die Einschaltquoten
Schlechte Einschaltquoten für die ACM Awards 2021 Nur 6,08 Millionen Menschen verfolgen die 56. Academy of Country Music Awards. Weniger hatten sic... » mehr

Surftipps

ACM Awards 2021 - Die Einschaltquoten
Schlechte Einschaltquoten für die ACM Awards 2021 Nur 6,08 Millionen Menschen verfolgen die 56. Academy of Country Music Awards. Weniger hatten sic... » mehr

Werbung