Wirtschaft

RTL Group: Umsatz im Wachstum

von

Um das Werbetechnologiegeschäft auszubauen, erwirbt die RTL Group die restlichen Anteile von SpotX.

Investitionen ins Werbetechnologiegeschäft

Die RTL Group einigte sich mit den Minderheitteilhabern von SpotX, die verbleibenden 36,4 Prozent der Anteile für insgesamt 123 Millionen Euro zu erwerben. Der Abschluss der Transaktion wird für Oktober 2017 erwartet. Darüber hinaus gibt die RTL Group bekannt, zusätzliche Investitionen zu planen, um ihr Werbetechnologiegeschäft weiter auszubauen und weitere Synergien zwischen den verschiedenen Werbetechnologie-Einheiten zu fördern. Außerdem soll das Ad-Tech-Geschäft durch weitere Akquisitionen und Partnerschaften verstärkt werden.
Die RTL Group hat in Luxemburg ihre Wirtschaftszahlen zum zweiten Quartal 2017 bekannt gegeben – und zieht dabei ein sehr zufriedenstellendes Fazit: Der Umsatz stieg im zweiten Quartal um 8,8 Prozent. Das bereinigte Konzernergebnis legte derweil um 4,0 Prozent zu und belief sich somit auf 362 Millionen Euro. Die Halbjahresergebnis fällt aufgrund des schwächeren ersten Quartals niedriger aus: Gegenüber dem ersten Halbjahr 2016 verbesserte sich der Umsatz nur um 3,5 Prozent, das bereinigte EBITDA blieb stabil bei 626 Millionen Euro.

Insgesamt lag der Umsatz der RTL Group im ersten Halbjahr 2017 bei 2,978 Millionen Euro, wobei besonders das Digitalgeschäft mit einem Wachstum von 47,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 389 Millionen Euro als treibende Kraft herausstach. Plattformerlöse legten um 18,7 Prozent auf 159 Millionen Euro zu. Anleger können im September mit der Ausschüttung einer Zwischendividende in Höhe von einem Euro pro Aktie rechnen.

Die RTL Group erwartet derzeit, dass der Gesamtumsatz für das Geschäftsjahr 2017 weiterhin moderat wachsen wird. Sie rechnet mit einem Plus von 2,5 bis fünf Prozent, hauptsächlich getrieben durch das Digitalgeschäft und die Mediengruppe RTL Deutschland. Bert Habets und Guillaume de Posch, Co-Chief Executive Officers der RTL Group, kommentieren: "Unser Fokus auf lokale Inhalte zahlt sich spürbar aus. In Deutschland hat die Mediengruppe RTL Deutschland ihren Vorsprung bei den Zuschauermarktanteilen gegenüber dem größten privaten Mitbewerber deutlich ausgebaut."

Kurz-URL: qmde.de/95456
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelCan you love me again? «Make Love» startet abermals nur verhaltennächster Artikel«Auf Streife»: Berlin-Ableger verblüfft mit Rekordtief
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Oliver Alexander Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung