Quotennews

Gute Quoten für Formel 1 und Bundesliga

von

Das Qualifying aus Bahrain bei RTL kam besonders beim Gesamtpublikum gut an. Richtig starke Quoten holte wie üblich die «Sportschau» im Ersten - und auch der Tagessieg ging danach an die blaue Eins.

Formel 1: Die bisherigen Rennen der Saison

  • Ende März verfolgten das erste Formel 1-Rennen der Saison aus Australien im Schnitt 2,27 Millionen Leute ab drei Jahren. Die Quote lag bei 37,1 Prozent insgesamt und 34 Prozent bei den für RTL besonders wichtigen 14- bis 59-Jährigen.
  • Das zweite Rennen aus China sahen dann in der letzten Woche 3,70 Millionen Menschen, wobei die wichtigen 14- bis 59-Jährigen mit guten 37,4 Prozent vertreten waren.
Für den großen Preis von China mussten sich Formel 1-Fans vergangenen Sonntag früh den Wecker stellen - gefahren wurde ab 8 Uhr morgens deutscher Zeit. Deutlich angenehmer dürfte für viel das Bahrain-Rennen sein, das diesen Sonntag am Nachmittag ab 17 Uhr stattfindet. Vor dem eigentlichen Grand Prix zeigte RTL am Samstag das Qualifying, das durchschnittlich 2,57 Millionen Zuschauer ab drei Jahren interessierte. «DSDS» erreichte als erfolgreichste RTL-Sendung des Tages nur 0,1 Millionen Menschen mehr.

Während sich daraus beim Gesamtpublikum ein hervorragender Marktanteil von 15,9 Prozent ergab, landete die Übertragung auch bei den 14- bis 49-Jährigen angesichts von 13,9 Prozent im guten Bereich. Etwas mehr Zuschauer dürfte sich RTL hingegen für das Freie Training gewünscht haben, das im Vorfeld nur auf 6,2 und 8,2 Prozent in der Zielgruppe bei einer Reichweite von 1,45 Millionen gelangt war. Bereits seit 13 Uhr hatten sich drei Folgen von «Der Blaulicht Report» mit Marktanteilen zwischen 5,8 und 8,5 Prozent schlecht geschlagen. Kein Wunder, dass der Tagesmarktanteil von RTL in der Zielgruppe schlussendlich bei 9,9 Prozent hängen blieb.

Trotz den ordentlichen Formel 1-Quoten: Deutlich gefragter waren am Vorabend Spielberichte aus der Fußball-Bundesliga, die im Ersten auf dem Plan standen. Ab 18.30 Uhr schauten die «Sportschau» starke 5,52 Millionen Zuschauer, was für die blaue Eins mit 24,4 Prozent bei allen einherging. Hervorragend fiel auch die Zuschauerbeteiligung unter den 14- bis 49-Jährigen aus, die zu 1,09 Millionen vertreten war. Das hatte eine Quote von 17,1 Prozent zu Folge. Highlights aus der Dritten Liga hatten ab 18 Uhr bereits 3,32 Millionen Zuschauer ab drei Jahren verfolgt. Die stärkste Reichweite des Tages holte schließlich die 20-Uhr-Ausgabe der «Tagessschau», die 6,74 Millionen Zuschauer bzw. 25,3 Prozent informierte.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/92520
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Prison Break» fällt unter den Senderschnitt nächster ArtikelPrimetime-Check: Samstag, 15. April 2017
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Rusty Young ist tot
Der Poco-Mitbegründer Rusty Young ist tot. Gründungsmitglied der Country-Rock Band Poco, Sänger, Songschreiber und Multiinstrumentalist Rusty Young... » mehr

Surftipps

Rusty Young ist tot
Der Poco-Mitbegründer Rusty Young ist tot. Gründungsmitglied der Country-Rock Band Poco, Sänger, Songschreiber und Multiinstrumentalist Rusty Young... » mehr

Werbung