Primetime-Check

Mittwoch, 27. Juli 2016

von

Wie schlug sich das RTL-«Sommerhaus» gegen die Konkurrenz? Konnten Sat.1 oder gar der Serien-Neustart «Quantico» bei ProSieben die Vormacht der Show Einhalt gebieten?

Tagesmarktanteile große Sender

  • Gesamtpublikum: 57,6%
  • 14-49: 60,1%
Die meistgesehene Sendung am Mittwochabend war «Die Toten vom Bodensee» im ZDF. Der Krimi überzeugte insgesamt 4,68 Millionen Zuschauer, wovon 0,58 Millionen zwischen 14 und 49 Jahre alt waren. Beim Gesamtpublikum räumte der Film aus dem Jahr 2015 mit großem Abstand (7,5 Prozentpunkte) den Primetime-Sieg ab, bei den Jüngeren reichte es aufgrund von guten 6,8 Prozent zu Platz vier. Hinter dem Zweiten landete Das Erste aufgrund von 2,69 Millionen Interessierten mit «Stärke 6» – jedoch enttäuschte das Drama mit insgesamt recht schwachen 10,1 Prozent Marktanteil. Auch bei den jüngeren Zusehern lief es nicht wirklich rund: nur 5,9 Prozent standen auf dem Papier (0,50 Mio.).

«Das Sommerhaus der Stars» bei RTL verlor zwar ein klein wenig am Boden, setzte sich aber mit guten 14,3 Prozent Marktanteil an die Spitze des Primetime-Rankings bei den Umworbenen. 2,51 Millionen (1,22 Mio. 14-49) waren insgesamt mit von der Partie, die beim Gesamtpublikum recht schwache 9,5 Prozent zur Folge hatten. Dahinter landete die neue ProSieben-Serie «Quantico» mit ordentlichen 11,2 Prozent – wenngleich dieser Wert für einen Serienstart kaum zufriedenstellend ist. 1,59 Millionen wollten insgesamt die Geschichte von FBI-Rekrutin Alex Parrish sehen, was letztlich zu guten 6,0 Prozent beim Gesamtpublikum führte. 0,96 Millionen waren zwischen 14 und 49 Jahre alt. «21 Schlagzeilen» war in der klassischen Zielgruppe derweil nicht ganz so beliebt wie «Quantico», erzielte jedoch mit 0,84 Millionen Zuschauern gute 9,8 Prozent. Beim Gesamtpublikum übertrumpfte die Show sogar die Serien-Konkurrenz und erreichte 1,65 Millionen sowie eher durchwachsene 6,3 Prozent Marktanteil.

Unter den Sendern der zweiten Reihe war «Die letzte Legion» bei kabel eins der Favorit der Zuschauer. 1,25 Millionen schalteten insgesamt ein, was dem Film zu ordentlichen 4,8 Prozent bei allen verhalf. In der werberelevanten Zielgruppe generierte der Streifen recht ansehnliche 6,1 Prozent Marktanteil, 0,52 Millionen Jüngere waren dabei. Die «Teenie-Mütter» bei RTL II verzeichneten unterdessen schöne 7,1 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen (0,59 Mio.) und schlechte 3,5 Prozent beim Gesamtpublikum (0,92 Mio.). Für «Models im Babyglück» blieben noch 0,89 Millionen (3+) bzw. 0,52 Millionen (14-49) an den Fernsehgeräten, womit man schwache 3,4 bei allen und ordentliche 5,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen einsackte. Die rote Laterne ging an diesem Abend an VOX, das mit «Outlander» bei den Umworbenen lediglich durchwachsene 5,3 und 5,1 Prozent Marktanteil erzielte (je 0,44 Mio.). Im Laufe des Abends stieg die Reichweite jedoch von 0,87 auf 0,95 Millionen (3,3 und 3,8 Prozent).

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/87118
Finde ich...
super
schade
37 %
63 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZDF-Krimi siegt, auch «heute-journal» wieder sehr gefragtnächster ArtikelNach Amoklauf: ProSiebenMaxx macht mit «ELeague» Schluss
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung