TV-News

Rugby bei Eurosport, Basketball und eSports bei Sport1

von

Die Basketball-Bundesliga bleibt nun doch bei Sport1 beheimatet. Eurosport sichert sich derweil exklusive Rugby-Lizenzen.

Wir freuen uns, dass wir mit Sport1 auch in den nächsten zwei Spielzeiten einen Basketball-erfahrenen TV-Partner gewinnen konnten. Damit kann der Fan neben unserem Komplett-Angebot Telekom Basketball, wo alle Spiele der BBL live zu sehen sind, auch im Free-TV weiterhin Basketball genießen. Auf diesem Wege werden wir das Interesse am Basketball kontinuierlich steigern können.
Dr. Henning Stiegenroth, Leiter Sportmarketing bei der Telekom Deutschland
Basketball-Fans, die das schnelle, körperlose Spiel weiterhin im Free-TV verfolgen möchten, dürfen sich freuen: Wie Sport1 mitteilt, wird der frei empfangbare Sportsender auch in der Saison 2016/17 und 2017/18 live von der Basketball-Bundesliga berichten. Dies wird durch eine neue Vereinbarung mit der Deutschen Telekom ermöglicht. Im Rahmen dessen wird Sport1 pro Saison bis zu 48 Live-Spielen exklusiv im deutschen Free-TV übertragen. Dies soll sich aus 34 Spielen der Hauptrunde und bis zu 14 Playoff-Begegnungen zusammensetzen.

Darüber hinaus widmet sich Sport1 demnächst dem boomenden Thema eSports: Am Sonntag, den 19. Juni, zeigt der Sender ab 20 Uhr live und exklusiv im Free-TV das Finale der ESL One Frankfurt 2016. Bereits ab Freitag, dem 17. Juni, überträgt Sport1 das Event auf seiner Webseite im Livestream. Duelliert wird sich im Onlinespiel «Dota 2».

Eurosport schlug derweil in einem anderen sportlichen Sektor zu: Wie das Unternehmen mitteilt, sicherte es sich die exklusiven, weltweiten Übertragungsrechte an Rugby-Spielen der französischen Nationalmannschaft. Beinhaltet sind die kommenden fünf Spielzeiten an Länderspielen bei den Autumn Internationals, ausgenommen bei diesem Rechtepaket ist allein der französische Markt. Peter Hutton, Eurosport CEO, kommentiert: „Es ist eine wahre Ehre für uns, mit der Aufgabe betraut zu sein, die Spiele der französischen Nationalmannschaft für Rugby-Fans in ganz Europa zugänglich zu machen. Dass Eurosport den Zuschlag für die exklusiven, weltweiten Rechte bekam sowie eine Strategie entwickeln und umsetzen kann, um die Rechte weltweit zu verbreiten, stellt das breite Leistungsspektrum, das Eurosport heute abdeckt, heraus und unterstreicht, welch wertvoller Partner Eurosport für Rechteinhaber sein kann.“

Kurz-URL: qmde.de/85996
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Amerian Ninja Warrior» funktioniert auch 2016nächster ArtikelKirkmans «Outcast» – Der Massenmarkt lehnt verstört ab
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Rusty Young ist tot
Der Poco-Mitbegründer Rusty Young ist tot. Gründungsmitglied der Country-Rock Band Poco, Sänger, Songschreiber und Multiinstrumentalist Rusty Young... » mehr

Surftipps

Rusty Young ist tot
Der Poco-Mitbegründer Rusty Young ist tot. Gründungsmitglied der Country-Rock Band Poco, Sänger, Songschreiber und Multiinstrumentalist Rusty Young... » mehr

Werbung