US-Fernsehen

FOX 16/17: Wenig Lacher, viel Drama und Sicherheit

von

Wenn FOX doch auf Lacher setzt, dann bevorzugt in Verbindung mit den «The LEGO Movie»-Machern. Der Neustart von «24» bekommt indes einen extrem begehrten Sendeplatz.

Zumindest auf den einschlägigen, englischsprachigen Portalen rund ums Fernsehen gibt es zwei Formate, die erfolgreich auf sich aufmerksam machen. Eines ist, wenig überraschend, «24: Legacy». Die Marke ist bekannt, und selbst Leute, die sich für die neue Prämisse nicht interessieren, haben durch das «24»-Label einen Bezug zur Serie.

Der andere Gigant aus dem FOX-Portfolio ist schon origineller und mutiger: «Son of Zorn». Die ersten Bilder der Serie sorgen auf TV-Portalen für rege Diskussionen und versprechen endlich etwas Abwechslung in der Welt der FOX-Comedy, die sowohl animiert als auch mit realen Schauspielern sonst doch eine sehr klare Handschrift hat.
Kommentar von Sidney Schering
FOX, der nächste große Comedy-Sender … So schien das Selbstbild des Networks zu Beginn der vergangenen TV-Saison zu lauten. Zusätzlich zu den fest zum Senderbild gehörigen, humorvollen Animationsserien stießen unter anderem der Gruselspaß «Scream Queens», «The Grinder», «Cooper Barrett’s Guide to Surviving Life» und «Grandfathered» zum FOX-Programm hinzu. Doch nur wenige der neuen Spaßformate überlebten das TV-Jahr 2015/16.

Dieses Mal schraubt FOX seinen Comedyhunger wieder deutlich zurück, verlässt sich dafür aber sogleich doppelt auf das Erfolgsduo Phil Lord & Chris Miller. Die «The LEGO Movie»-Macher beliefern den Sender mit zwei sehr unterschiedlichen Comedyserien – und somit mit zwei Dritteln des humorigen Seriennachschubs. Und auch auf Shows legt FOX nur noch wenig Wert, nun, da sich «American Idol» verabschiedet hat: Einzig die Kochwettbewerbsshow «MasterChef Junior» und die neue „Profi gegen Promi“-Kochshow «My Kitchen Rules» halten das Genre am Leben.

Auf der Drama-Seite fällt die FOX-Bestellliste schon gewichtiger aus, immerhin müssen die vakanten Sendestunden des Gesangscastings gefüllt werden. Mit den Marken-Reboots «24: Legacy», «Lethal Weapon» und «The Exorcist» nimmt der Mut, Risiken einzugehen, allerdings auch im Drama-Sektor eher niedrige Ausmaße an. Und um doppelt sicher zu gehen, spendiert FOX seiner womöglich wichtigsten Franchise-Wiederbelebung, also «24: Legacy», prompt zum Serienstart den äußerst begehrten Programmslot direkt nach dem «Super Bowl». Im Comedysektor erhält derweil der Realfilm/Trick-Mix «Son of Zorn» den gefragten Programmplatz als «Simpsons»-Lead-Out.

Bereits im Oktober soll zudem ein Neuaufguss von «The Rocky Horror Picture Show» als Eventprogramm dienen.





Neu: «24: Legacy», «A.P.B.», «The Exorcist», «Lethal Weapon», «Making History», «The Mick», «My Kitchen Rules», «Pitch», «Shots Fired», «Son of Zorn», «Star»

Verlängert: «Bob’s Burgers», «Bones – Die Knochenjägerin», «Brooklyn Nine-Nine», «Empire», «Family Guy», «Gotham», «Hell’s Kitchen», «The Last Man on Earth», «Lucifer», «MasterChef Junior», «New Girl», «Prison Break» (Comeback-Ministaffel), «Rosewood», «Scream Queens», «Die Simpsons», «Sleepy Hollow», «Superhuman»

Abgesetzt: «American Idol», «Bordertown», «Cooper Barrett’s Guide to Surviving Life», «Grandfathered», «The Grinder», «Minority Report», «Second Chance»

Lesen Sie auf der nächsten Seite alle Infos zu den neuen FOX-Serien.

vorherige Seite « » nächste Seite

Kurz-URL: qmde.de/85601
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«fest & flauschig»: Aus Raider wurde Twix?nächster ArtikelFür die «Sesamstraße» nähert sich Hallervorden der «Zeitmaschine»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung