Quotennews

«Luke! Die Woche und ich» erstmals zweistellig, «Ran an den Mann» stärker

von

Auf der Zielgeraden der zweiten Staffel legte Luke Mockridge nochmal einen Sprint hin. «Ran an den Mann» war zuvor stärker als in der Vorwoche.

Finale für die zweite Staffel «Luke! Die Woche und ich». Die Einschaltquoten waren bisher stabil und sanken nicht ins Bodenlose, was immerhin Anlass zur Hoffnung gibt. Und siehe da: nun gelang der Show ein Achtungserfolg. Erstmals in der Geschichte des Formats verzeichnete Luke Mockridge zweistellige Einschaltquoten. Die neue Ausgabe vom Freitagabend erhaschte sehr schöne 10,9 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen und eher durchwachsene 5,5 Prozent bei allen. Insgesamt schalteten 1,03 Millionen Zuschauer ein, womit jedoch kein Reichweiten-Rekord einherging.

Der Auftakt der Sat.1-Show «Ran an den Mann» war in der vergangenen Woche kein Erfolg, schließlich kam die Sendung in den beiden wichtigen Gruppen nicht über den Senderschnitt hinaus. Die zweite Folge am Freitagabend schlug sich wieder besser. 1,61 Millionen Zuschauer – und damit knapp 13.000 mehr als in der Vorwoche – verzeichnete die Show mit den beiden Carpendales, womit trotzdem noch enttäuschende 5,7 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum einhergingen.

In der werberelevanten Zielgruppe generierte «Ran an den Mann» fast schon zweistellige 9,8 Prozent, die aus 0,94 Millionen zwischen 14 und 49 resultierten – und überbot damit den aktuellen Senderschnitt deutlich. Zum Vergleich: zum Auftakt erzielte die Spielshow 8,8 Prozent in dieser Zielgruppe und lag damit ziemlich genau auf dem derzeitigen Schnitt von Sat.1 – auch wenn der Wert aus der aktuellen TV-Saison etwas höher ist.

Und noch ein Rekord für eine Sat.1-Produktion: die Reality-Doku «Auf Streife – Die Spezialisten» glänzte am Vorabend mit tollen 15,1 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe und überbot den bisherigen Bestwert um fast zwei Prozentpunkte.

Den Primetime-Sieg beim jungen Publikum schnappte sich derweil mal wieder «Let’s Dance» bei RTL. Sehr gute 16,9 Prozent Marktanteil sprangen hinaus, wobei 1,64 Millionen zwischen 14 und 49 Jahre alt waren. Sie waren Teil einer insgesamt 4,44 Millionen großen Zuschauerschaft, die die Sendung mit Sylvie Meis und Daniel Hartwich zu wirklich starken 15,7 Prozent bei allen führte.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/85143
Finde ich...
super
schade
89 %
11 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeuer Tiefstwert: Erste «Pokerstars-Nacht» mit Elton flopptnächster ArtikelRekord für «Wer weiß denn sowas», ZDF-Krimis erneut stark
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung