US-Quoten

«Limitless» mit Staffeltief

von  |  Quelle: tvbythenumbers.com

Die CBS-Serie erreichte am Dienstagabend so wenig Zuschauer wie nie. Um 20 Uhr war das Network dank «NCIS» jedoch einmal mehr strahlender Primetime-Sieger.

US-Quoten-Übersicht

  1. CBS: 11,91 Mio. (6%, 18-49)
  2. NBC: 6,21 Mio. (5%, 18-49)
  3. ABC: 2,86 Mio. (3%, 18-49)
  4. The CW: 2,65 Mio. (3%, 18-49)
  5. FOX: 2,17 Mio. (3%, 18-49)
Nielsen Media Research
Lediglich 5,86 Millionen Zuschauer ab zwei Jahren interessierten sich nach 22 Uhr für «Limitless» bei CBS. Damit wurde ein neuer Negativrekord eingefahren, denn in den vergangenen Wochen wurde immerhin noch die Sechs-Millionengrenze überschritten. Daraus folgten schwache vier Prozent Marktanteil bei den wichtigen 18- bis 49-Jährigen. Davor lief es für CBS aber richtig gut: «NCIS» krallte sich wie gewohnt zur besten Sendezeit den ersten Platz mit insgesamt 17,37 Millionen Zusehern sowie acht Prozent Marktanteil. «NCIS: New Orleans» verlor danach etliche Fans; die Reichweite betrug ab 21 Uhr 12,51 Millionen. Der dazugehörige Marktanteil bei den Umworbenen belief sich auf sechs Prozent und damit auf einen Prozentpunkt weniger als in den Vorwochen.

Erneut stark präsentierte sich The CW, wo «The Flash» bei 3,82 Millionen Zusehern fünf Prozent Zielgruppen-Quote einheimste. Damit war The CW um 20 Uhr das zweitgefragteste Programm bei den Jüngeren. «iZombie» nutzte diesen Vorlauf nicht wirklich und krachte danach auf eine Sehbeteiligung in Höhe von 1,47 Millionen gesamt sowie zwei Prozent bei den Werberelevanten.

Mit «Fresh Off the Boat» kann ABC derweil weiter nicht zufrieden sein. Mehr als 4,54 Millionen sowie vier Prozent waren zu Beginn des Abends nicht drin. «The Muppets» taten sich um 20.30 Uhr noch schwerer angesichts von bloß 2,57 Millionen Puppenfreunden und drei Prozent Marktanteil. «Agent Carter» machte das Drama perfekt und verharrte bei miesen zwei Prozent und 2,51 Millionen Zuschauern.

Für FOX ging es dank «New Girl» (2,72 Millionen) mit vier Prozent Marktanteil recht ordentlich los, doch dann sackte die Quote bei «Grandfathered» (2,23 Millionen) auf drei Prozent. «Brooklyn Nine-Nine» (2,11 Millionen) und «The Grinder» (1,62 Millionen) schnitten mit drei beziehungsweise zwei Prozent ebenso unbefriedigend ab. Die «Hollywood Game Night» bei NBC kletterte binnen Wochenfrist von drei auf vier Prozent Marktanteil, zudem wurde die Vier-Millionenmarke geknackt. 4,22 Millionen sahen insgesamt zu. «Chicago Med» hielt sich anschließend stabil bei fünf Prozent sowie 6,68 Millionen Zusehern. «Chicago Fire» beendete den Dienstagabend schließlich mit 7,73 Millionen sowie ebenfalls fünf Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/83995
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWas für ein geiler Tag! nächster ArtikelAbenteuer-Serie «The Quest» bekommt erneut das Vertrauen von RTL II
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung