Serien-Check

Nicki Minaj mit Comedy über sich selbst

von

Der «Serial»-Podcast wird von den Machern des «The Lego Movies» inszeniert, Kiefer Sutherland äußert sich zu «24» und Michael Madsen wird zum alten Über-Superhelden.

Der Neustart der Woche

Am Dienstag, den 6. Oktober, startet um 21.00 Uhr die neue Serie «Heroes: Reborn» auf SyFy. Die Serie spielt im selben Serienuniversum wie die nach vier Staffeln eingestellte Serie «Heroes». Nachdem die Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten für die Ereignisse im Serienfinale verantwortlich gemacht werden, befinden diese sich nun auf der Flucht. Parallel dazu entdeck eine neue Generation, dass auch sie über besondere Fähigkeiten verfügen und müssen lernen mit diesen umzugehen und sie zu verheimlichen.
FOX mit Spionage-Comedy von «Officer»-Showrunner
US-Network FOX orderte in der vergangenen Woche eine neue Comedy von «The Office»-Showrunner Paul Lieberstein und dem Studio Clone Wolf Production von Adam Pally. Bislang sind weder Titel noch Inhalt zur neuen Comedy bekannt, fest steht nur, dass es sich um eine Parodie auf das Spionage-Genre handeln soll. Lieberstein entwickelt gemeinsam mit Jon Gabrus derzeit das Drehbuch. Die Rolle des Produzenten teilt er sich darüber hinaus mit Howard Klein.

Nicki Minaj mit Comedy für ABC Family


Die Musikerin Nicki Minaj wird sich künftig nicht mehr nur auf ihre Musik konzrentrieren, sondern auch im Writers-Room ihrer eigenen Serie Platz nehmen. Gemeinsam mit ABC Family entwickelt die Künstlerin nämlich momentan eine Serie über ihr Leben. Wobei ihre Kindheit, Jugend und Aufstieg zur internationalen Chartsensation im Fokus stehen. Passend zu ihrem extrovertierten Auftreten handelt es sich um eine Comedy, zu der Kate Angelo («Will & Grace») das Drehbuch verfasst. Minaj fungiert als Beraterin und ausführende Produzentin. Diesen Posten teilt sie sich jedoch mit Aaron Kaplan, Stella Bulochnikov, Brian Sher und Gee Robertson.

«Serial»-Podcast geht in Serie


Im Oktober 2015 ging der Podcast «Serial» erstmalig auf Sendung und entwickelte in den Folgewochen ein regelrechten Hype. Die zwölf Ausgaben über eine Journalistin, die einen Jahre alten Mordfall neu aufrollt, wurde millionenfach heruntergeladen und mehrfach ausgezeichnet. Logisch, dass Hollywood schnell Interesse an dem Stoff zeigte und ein Wettbieten entbrannte, welches zunächst ohne Sieger hervorging. Nun sicherten sich die Regisseure des «The Lego Movie», Christopher Miller und Phil Lord, die TV-Rechte an «Serial». Bislang wurde allerdings noch kein Sender bestätigt, als sicher gilt jedoch, dass «Serial» eine Heimat im Kabelfernsehen findet. Die Serie zum Podcast soll dabei allerdings nicht die bekannte Story filmisch nacherzählen, sondern soll eine Journalistin bei den Planungen und der Umsetzung eines Podcasts begleiten. Die Hauptrolle wird parallel zum Original ebenfalls einen Mordfall neu aufrollen, dabei wird es sich jedoch nicht um den gleichen Fall wie im Podcast handeln. Fans des Podcasts dürfen sich über zwei weitere Audio-Staffeln freuen, von denen die erste noch in diesem Herbst erscheinen soll. Neben den Regisseuren Lord und Miller fungieren auch die beiden Köpfe hinter dem «Serial»-Podcast, Sarah Koenig und Julie Snyder, als ausführende Produzenten. Dieses Team wird darüber hinaus noch mit Ira Glass, Alissa Shipp und Seth Cohen verstärkt.

Noch ein Besucher in «Twin Peaks»


Inzwischen laufen die Dreharbeiten zur Fortsetzung von «Twin Peaks» auf Hochtouren. Nachdem zuletzt mit Amanda Seyfried und Balthazar Getty neu zum Cast stießen, wurde in der vergangenen Woche bekannt, dass auch Robert Knepper als neues Mitglied das Ensemble ergänzt. Knepper dürfte den meisten Zuschauern durch seine Rolle als T-Bag in «Prison Break» bekannt sein, darüber hinaus spielte er auch in «The Blacklist», «Arrow» und im «Chicago»-Franchise einige Nebenrollen. Knepper wird in den neuen Folgen in einer wiederkehrenden Rolle zu sehen sein, über die sonst weiter noch nichts bekannt wurde.

Michael Madsen wird zum alten Über-Superhelden


Bei «Powers» handelt es sich um die erste eigenproduzierte Serie des Playstation Networks. Darin ermittelt Polizist Christian Walker (Sharlto Copley) in Fällen, die mit Superkräften zu tun haben. In der Serienwelt sind diese Kräfte völlig normal und Menschen die über Superkräfte fungieren, sind gewöhnliche Mitglieder der Gesellschaft. Allerdings hat nicht jeder Mensch übernatürliche Fähigkeiten. Für das kommende Jahr wurde bereits eine zweite Staffel angekündigt, die gleich mit prominenter Verstärkung aufwartet. So verpflichtete Sony Michael Madsen und Enrico Colantoni für zwei Rollen. Madsen, bekannt aus «Reservoir Dogs», mimt künftig die Figur des SuperShok und stellt somit den Inbegriff eines Superhelden dar. Dieser zog sich allerdings vor 40 Jahren aus der Öffentlichkeit zurück und gibt nach dem Tod von Retro Girl sein Comeback. Colanti («Person of Interest») spielt die wiederkehrende Rolle des Senator Brown, der der Anführer der Anti-Powers-Bewegung ist.

Der Trailer der Woche


«24» definitiv ohne Jack Bauer


Zwischen 2001 und 2010 spielte Kiefer Sutherland die Rolle des Jack Bauer in der FOX-Serie «24», 2014 folgte mit der Miniserie «24: Live Another Day» ein Minicomeback. Heimatsender FOX befindet sich bereits seit Monaten in den Planungen zu einem Reboot, bei der ein neuer Agent im Fokus stehen soll. Ursprünglich ging man von einer Art Staffelübergabe von Jack Bauer zum neuen Agenten aus, wobei Sutherland noch zu gelegentlichen Auftritten kommen sollte. Nun schob der Darsteller diesen Überlegungen selbst einen Riegel vor und verkündete in einem Interview mit der BBC, definitiv nicht mehr für «24» zur Verfügung zu stehen. Dennoch schätze er die Zeit sehr und möchte sie nicht missen, sich künftig aber auf andere TV-Projekte konzentrieren.

Kurz-URL: qmde.de/81119
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Leberkäseland»nächster ArtikelDie Kritiker: «Der Verlust»
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung