Primetime-Check

Samstag, 22. August 2015

von

Auf welche Werte kamen die «Navy CIS»-Reruns bei kabel eins? Welche Zahlen konnte RTL II mit seinen Katastrophenstreifen einfahren? Dies und mehr beantwortet der Primetime-Check...

Das erfolgreichste Programm beim Gesamtpublikum ab drei Jahren hatte das ZDF zu bieten: «Kommissarin Heller» wurde dort von 3,75 Millionen verfolgt, was 16,6 Prozent Marktanteil entsprach. «Ein Fall für zwei» hielt danach noch 2,80 Millionen Krimifans und 12,2 Prozent aller Fernsehenden bei Laune. «Mordkommission Istanbul – Blutsbande» war im Ersten zur besten Sendezeit auf 2,91 Millionen Menschen gekommen, was 12,9 Prozent Marktanteil bedeutete. «Donna Leon – Wie durch ein dunkles Glas» unterhielt danach 2,72 Millionen (12,4%). Bei den jüngeren Zusehern war um 20.15 Uhr RTL gefragt: «Iron Man» ergatterte dort einen Zielgruppen-Marktanteil von 14,5 Prozent. 1,64 Millionen schalteten insgesamt ein. «Con Air» wusste danach noch 14,1 Prozent des werberelevanten Publikums zu unterhalten.

Doch Sat.1 war RTL dicht auf den Fersen: Der Animationsspaß «Hotel Transsilvanien» wurde von 1,63 Millionen aller Fernsehenden angesehen. Bei den Umworbenen kamen damit 14,1 Prozent Marktanteil zustande. «Promi Big Brother» steigerte sich nach 22.15 Uhr auf 15,2 Prozent. Die absolute Zuschauerzahl kletterte auf 2,10 Millionen. Mehr schlecht als recht schlug sich in dieser Woche kabel eins durch den Samstagabend. Zwei «Navy CIS»-Wiederholungen waren zu Beginn des Abends nicht über 4,6 sowie 4,2 Prozent Zielgruppen-Quote hinaus gekommen. Kaum bessere 4,5 Prozent wurden im Anschluss daran für «Navy CIS: L.A.» ausgewiesen. 0,81 Millionen sahen sich die letztere US-Serie an, das Original-Format war zuvor bei 0,67 beziehungsweise 0,75 Millionen Zusehern kleben geblieben.

Der Abend von RTL II verlief ebenso unspektakulär. Der Katastrophenfilm «Die Flut – Wenn das Meer die Städte verschlingt» kam bloß auf 0,91 Millionen Zuseher insgesamt sowie fünf Prozent bei den Werberelevanten. «Bait – Haie im Supermarkt» verschlechterte sich nach 22.26 Uhr auf 4,1 Prozent bei den Umworbenen. Die Gesamtreichweite fiel auf 0,55 Millionen. VOX dagegen durfte sich als einziger Sender der zweiten Reihe freuen: Dank der Schlager-Doku «Das Phänomen Schlager» konnte man 7,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen einfahren. 1,19 Millionen waren insgesamt dabei.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/80304
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZDF-Krimi siegt beim Gesamtpublikumnächster Artikel«Fear the Walking Dead»: Eine Serie zum Fürchten?

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung