Primetime-Check

Mittwoch, 13. Mai 2015

von

Welche Vollprogramme hatten mit ihren Spielfilmen Erfolg? Und wie kam «Rizzoli & Isles» an?

Das meistgesehene Format am Mittwochabend war «Der Kommissar und das Meer» im ZDF mit 4,18 Millionen Interessenten. Die Sehbeteiligung belief sich auf sehr gute 15,5 Prozent Marktanteil, bei den 14- bis 49-Jährigen reichte es nur für schwache 4,6 Prozent. Das «heute-journal» kam anschließend auf 13,2 und 5,5 Prozent, bevor das «auslandsjournal» mit 9,2 und 4,7 Prozent enttäuschte. Das Erste dagegen sprach zur besten Sendezeit mit dem Drama «Im falschen Leben» 2,75 Millionen Fernsehfreunde an, was einer Sehbeteiligung von mäßigen 10,2 Prozent entsprach. In der Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen wurden 6,0 Prozent gezählt. «Plusminus» sank danach auf 2,53 Millionen und 9,3 respektive 3,8 Prozent Marktanteil.

«Die 25 schrecklich-schönsten Freundschaften» wiederum bescherte RTL ab 20.15 Uhr gute 14,9 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten. 2,46 Millionen Interessenten waren insgesamt dabei, was mäßige 9,1 Prozent Marktanteil bedeutete. «stern TV» schloss mit 2,26 Millionen Wissbegierigen an, die Marktanteile lagen bei 11,7 Prozent bei allen und 13,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. «Cast away – Verschollen» dagegen brachte Sat.1 starke 13,7 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen ein. Bei allen standen 2,19 Millionen Menschen und gute 8,5 Prozent Marktanteil auf dem Konto. «Boot Camp» brachte danach sehr gute 10,6 Prozent bei den Jüngeren, eine Gesamtreichweite von 0,79 Millionen und mäßige 6,6 Prozent insgesamt mit sich.

ProSieben derweil verließ sich auf die Romanze «Für immer Liebe», der ab 20.15 Uhr jedoch mit 1,06 Millionen Filmfreunden und einem Zielgruppenwert von 8,9 Prozent durchfiel. «The Big Bang Theory» (Foto links) folgte mit 1,15 und 1,21 Millionen Sitcomfans und mäßigen 9,6 sowie guten 11,9 Prozent Marktanteil. kabel eins erreichte 0,88 und 0,79 Millionen Menschen mit dem Spielfilm-Doppel «8 Blickwinkel» und «Firewall». Die Werberelevanten schalteten zu mageren 4,1 und mäßigen 4,8 Prozent ein.

VOX unterdessen feierte dank seiner Krimiserien einen starken Abend. «Rizzoli & Isles» holte mit einer Doppelfolge 11,1 und 11,8 Prozent in der Zielgruppe, die Reichweite lag bei 2,08 und 2,34 Millionen Krimifans. «Major Crimes» brachte es anschließend auf 1,55 Millionen und 8,9 Prozent, bevor «Crossing Jordan» mit 1,20 Millionen und 9,4 Prozent Marktanteil den Abend abrundete. RTL II schlussendlich fesselte mit «Teenie-Mütter», «Die Babystation» und «Wunschkinder» 0,89, 1,22 und 0,98 Millionen Neugierige vor die Mattscheiben. Bei den Umworbenen waren 6,2, 7,0 und 5,8 Prozent drin.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/78228
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSpielfilm-Erfolge am Mittwoch: «Cast away» und die Looney Tunesnächster Artikel«Jane the Virgin» verleiht The CW-Montag neuen Glanz

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung