Primetime-Check

Donnerstag, 23. April 2015

von

Am Donnerstagabend wurde im deutschen Fernsehen unter anderem «Criminal Minds» auf Sat.1, «Donna Leon» im Ersten und «Germany's Next Topmodel» auf ProSieben gezeigt.

Mehr Fernsehende als jedes andere Programm sprach in der Primetime des 23. April «Donna Leon – Tierische Profite» im Ersten an. 5,09 Millionen und 16,5 Prozent des Gesamtpublikums verfolgten den Fernsehfilm, für die Jungen wurden 0,46 Millionen und 4,2 Prozent gemessen. Im direkten Anschluss kam «Panorama» auf 2,95 Millionen und 10,2 Prozent bei allen Fernsehenden sowie 0,44 Millionen und 4,1 Prozent im Bereich der 14- bis 49-Jährigen Zuschauer.

In der Zielgruppe hatte RTL die Nase vorn, das mit «Alarm für Cobra 11» ab 20.15 Uhr 1,69 Millionen und 16,0 Prozent der Werberelevanten anlockte. Insgesamt sahen 2,94 Millionen und 8,9 Prozent die Actionserie. Eine Stunde später durfte der Sender für eine weitere Folge des Formats 1,56 Millionen und 14,1 Prozent in der Zielgruppe verbuchen, die Fernsehenden ab drei Jahren interessierten sich mit 2,69 Millionen und 8,9 Prozent. «Block B» erreichte 1,88 Millionen und 8,5 Prozent insgesamt sowie 1,10 Millionen und 12,8 Prozent der Jungen.

ProSieben setzte auf «Germany's Next Topmodel» und kam damit auf 2,44 Millionen und 8,2 Prozent aus dem Gesamtpublikum. Für die Gruppe der 14- bis 49-Jährigen wurden 1,60 Millionen und 14,9 Prozent ausgewiesen. Das im direkten Anschluss gezeigte Magazin «red!» wurde von 1,37 Millionen und 7,1 Prozent eingeschaltet, von denen 0,88 Millionen und 11,5 Prozent zum werberelevanten Zuschaueranteil gehörten. Der Schwestersender Sat.1 schickte «Criminal Minds» ins Rennen um die Marktanteile und generierte mit einer Doppelfolge 2,51 bzw. 2,44 Millionen Interessierte, die 8,3 bzw. 8,0 Prozent entsprachen. Aus den Reihen der Jungen schalteten zunächst 1,30 Millionen und 12,3 Prozent ein, später 1,24 Millionen und 11,2 Prozent.

Im ZDF lief «Engel der Gerechtigkeit» und kam auf 3,61 Millionen und 11,7 Prozent insgesamt, bei den Jungen wurden 0,49 Millionen und 4,5 Prozent erreicht. Der politische Talk von «Maybrit Illner» lockte ab 22.15 Uhr 2,14 Millionen und 10,2 Prozent ab drei Jahren an, die jüngeren Generationen verfolgten das Format mit 0,26 Millionen und 3,1 Prozent.

kabel eins zeigte ein Spiel der «UEFA Europa League» und sprach damit in der ersten Halbzeit 2,25 Millionen und 7,2 Prozent des Gesamtpublikums an. Zu den zweiten 45 Minuten schalteten insgesamt 2,11 Millionen und 9,0 Prozent ein. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden zunächst 8,2, später 9,5 Prozent gemessen. VOX setzte auf «Departed – Unter Feinden», das mit 1,12 Millionen und 4,1 Prozent insgesamt sowie 0,61 Millionen und 6,0 Prozent bei den Werberelevanten unter Senderschnitt lief. Auf RTL II wurde ab 20.15 Uhr «Die Kochprofis» ausgestrahlt und ein Marktanteil von 4,2 Prozent bei den Fernsehenden ab drei Jahren erreicht, generiert von 1,28 Millionen. Die Zielgruppe verfolgte das Programm mit 0,86 Millionen und 8,2 Prozent, eine Stunde später schalteten 0,81 Millionen und 8,3 Prozent ein, um «Frauentausch» zu sehen. Insgesamt interessierten sich 1,27 Millionen und 4,9 Prozent für die Sendung.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/77802
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL II kocht sich zu Jahresbestwertennächster Artikelkabel eins: Wölfe punkten zum Abschied, der Vorabend bereitet Sorgen
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung