Trailerschau

Die schlaflose Trailerschau

von

Schlaflose, Vampire und die große Angst vor dem Aufhören. Das Alles und noch viel mehr gibt es in den Trailern der Woche.

«Ich darf nicht schlafen»


Deutscher Start: 13. November 2014


Ab November dürfen sich Fans von hochbesetzten Glanz-Thrillern freuen, denn mit «Ich darf nicht schlafen» gibt es neuen Stoff und das mit Starbesetzung. Nicole Kidman wird die Schriftstellerin Christine Lucas spielen, die nach einem Unfall in ihrer späten Jugend keine Erinnerungen mehr behalten kann. So entwickelt sie und ihr Ehemann Ben (Colin Firth, Oscarpreisträger mit «King’s Speech») Ideen, um die Erinnerungen wieder hervorzurufen, wie beispielsweise ein Videotagebuch oder Erzählungen von Ben. Doch das Ergebnis lässt zu wünschen übrig.


«Dracula Untold»


Deutscher Start: 2. Oktober 2014


Universal veröffentlicht bereits den zweiten Trailer des Filmspektakels und dies gibt nun Anlass, den Film etwas genauer zu betrachten. Mit einem Budget von geschätzt 100.000.000 US-Dollar ist der Fantasystreifen nicht gerade ein sparsamer. Dies wirkt sich auch auf die Besetzung aus, denn mit Luke Evans wurde ein renommierter Star in die Hauptrolle des Vampirfürsten gesetzt, nachdem er bisher „nur“ diverse Nebenrollen bekleidete. An seine Seite wurden mit Sarah Gadon und Dominic Cooper auch keine Unbekannten gestellt. Lediglich Regisseur Gary Shore hat mit diesem Film seinen ersten großen Wurf gelandet. Auch an aufwändigen Schlachtszenen und Spezialeffekten wurde nicht gespart.


«The Humbling»


Deutscher Start unbekannt


Al Pacino denkt noch immer nicht ans Aufhören und ergatterte sich im Drama «The Humbling» die Hauptrolle. Die Scarface-Ikone inszeniert, unter der Regie von Barry Levinson, den alternden Schauspieler-Star Simon Axler, der mit seinem bisherigen Leben schwer unzufrieden und deshalb stark suizidgefährdet ist. Der Greis baut eine Beziehung zu einer wesentlich jüngeren Frau namens Pegeen (Greta Gerwig) auf; die Verwirrung im Kreise von Simon ist groß, denn Pegeen outete sich als Lesbe.

«Das grenzt an Liebe (And So It Goes)»
Deutscher Start: 13. November 2014


Der Hollywoodstar Michael Douglas kehrt auf die Leinwände dieser Welt zurück. In «Das grenzt an Liebe (And So It Goes)» spielt er, unter der Leitung von Rob Reiner, die Hauptrolle des skrupellosen Immobilienmaklers Oren Little, der nur noch sein letztes Objekt vor dem Ruhestand verkaufen möchte. Doch was ihm dann geschieht, widerspricht selbst seinen größten Albträumen.
Die Kritiken sind höchst unterschiedlich; während der Streifen in der Chicago Sun-Times gefeiert wird, bekommt er von der New York Post glatte null Punkte – durchgefallen. So sollte jeder selbst in das Kino pilgern und sich seine Meinung bilden.


«The Drop – Bargeld»


Deutscher Start: 4.Dezember 2014


Der Film «The Drop – Bargeld» spielt in der Gangsterszene von Brooklyn und wie sollte es anders sein, als dass der Ex-Kriminelle Bob Saginowski, gespielt von Tom Hardy («Inception», «Dame, König, Ass, Spion»), sein Bestes gibt, sich aus der Welt der Kriminalitäten herauszuhalten. Er betreibt mit seiner Frau Nadia (Noomi Rapace) eine Bar, die ein Anlaufpunkt für Kriminelle des Viertels darstellt; auch Geldwäsche ist dort kein Fremdwort. Doch als wäre das nicht schon genug, finden die beiden einen verwundeten Pitbull in einer Mülltonne auf der Straße und geben ihm Obdach. Kurz danach wird auch noch die Bar ausgeraubt und die Mitglieder der Szene verlangen ihr Geld zurück und zwar so schnell wie möglich. So muss Bob doch wieder in sein altes Leben zurückkehren, um den dreisten Räubern das Handwerk zu legen.


«Birdman oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit»


Deutscher Start: 15. Januar 2014


Mit der Drama-Komödie «Birdman oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit» kommt der nächste Streich des mexikanischen Regisseurs Alejandro Gonzàlez Iñárritu in die Kinos. Der Name machte schon des Öfteren die Runde, denn Iñárritu gelang das Kunstwerk mit nur vier Spielfilmen internationale Bekanntheit und Wertschätzung zu erlangen. Dabei feierte er sein Debüt mit «Amores Perros» Anfang der 2000er Jahre. Im Anschluss sorgte er mit «21 Gramm», «Babel» und «Biutiful» für Aufsehen, da der Mexikaner die gewohnte Erzählstruktur des Kinos nicht immer einhält. Seinen Erfolg bestätigen auch zwölf Oscar-Nominierungen.
In seinem neuen Film wird über die fast beendete Karriere von Riggan Thomson (Michael Keaton) als Superheld Birdman am Theater erzählt. Doch er will es noch einmal wissen und probiert sich an einem Broadway-Stück. Kurz vor der Premiere fällt dann allerdings sein Hauptdarsteller aus und wird durch einen neurotischen Darsteller ersetzt. Doch das ist noch nicht alles, auch private Probleme quälen den designierten Künstler.


«Shaun das Schaf – Der Film»


Deutscher Start: 19. März 2015


Nachdem «Shaun das Schaf» sich nun in der «Sendung mit der Maus» etabliert hat, ist das Knetgummischaf auch bei deutschen Kindern und Teenagern beliebt. Merchandise des Wolltiers gibt es auch in den Läden hierzulande zur Genüge. Bisher konnte die Animation mit kleinen, witzigen, aber auch lehrreichen Episoden überzeugen und nun bringen Mark Burton und Richard Goleszowski den Hof des Farmers in die Kinos. Ob das Material und die Idee in Kinolänge nicht öde und abgedroschen wirken, wird man ab Frühjahr 2015 in den deutschen Kinos sehen.


«Gemma Bovery»


Deutscher Start: 18. September 2014


Was passiert, wenn eine französische Regisseurin eine britische Novelle verfilmt? Genau das kann man demnächst im Film «Gemma Bovery» begutachten. Die Regisseurin Anne Fontaine adaptiert die gleichnamige britische Novelle von Posy Simmonds. Es treffen französische und englische Einflüsse aufeinander, indem im Film eine englische Kleinfamilie kurzerhand in die Normandie zieht. Dort erkennt der ortsansässige Bäcker Martin (Fabrice Luchini) sofort Parallelen zum Roman «Madame Bovary» seines Landsmannes Flaubert, nicht nur aufgrund des ähnlichen Namens, sondern auch aufgrund des Verhaltens. Heraus kommt ein pfiffiges Filmprojekt, das ab Mitte des Monats September in den Kinos zu sehen sein wird.

Kurz-URL: qmde.de/72930
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«5 Zimmer 1 Gewinner» wird zulegen müssennächster ArtikelSpendengala knackt 10-Millionen-Marke

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung