US-Quoten

«America's Got Talent» startet gut ins erste Viertelfinale

von

In einem nahezu konkurrenzfreiem Umfeld holte die Castingshow problemlos den Tagessieg. Das Finale von «Celebrity Wife Swap» fand unterdessen nur wenig Beachtung.

Quotenübersicht

  1. NBC: 8,60 Millionen (7% 18-49)
  2. CBS: 6,38 Millionen (3% 18-49)
  3. ABC: 3,40 Millionen (3% 18-49)
  4. FOX: 1,26 Millionen (2% 18-49)
  5. CW: 0,79 Millionen (1% 18-49)
Nielsen Media Research
Die NBC-Castingshow «America's Got Talent» läuft auch in ihrer neunten Runde mit hervorragenden Quoten. In dieser Woche startete die Show ins erste Viertelfinale, welches in zwei Teile gesplittet ist. Am Dienstagabend waren die Kandidaten gefragt und mussten ihr Talent unter Beweis stellen. Im zweiten Show-Teil am Mittwochabend werden dann die Votings präsentiert. Die Performances lockten am Dienstagabend nun 10,52 Millionen Amerikaner vor den Fernseher. Acht Prozent waren im werberelevanten Alter. Im Vorfeld bewegte sich der Kochwettstreit «Food Fighters» auf dem Niveau der Vorwoche. 4,77 Millionen Menschen schalteten die Sendung ein. Der Zielgruppenmarktanteil lag bei fünf Prozent.

Das sind Werte, von denen ABC am Dienstagabend derzeit nur träumen kann. Gerade «Celebrity Wife Swap» hatte in der jüngsten Vergangenheit Probleme ein größeres Publikum zu finden. Das Finale sahen nun lediglich 2,80 Millionen Zuschauer (3%). Für die Abspeckshow «Extreme Weight Loss» lief es im Vorfeld zumindest etwas besser: 3,70 Millionen Zuseher konnte das Realiy-Format begeistern. Vier Prozent waren im Alter zwischen 18 und 49 Jahren.

CBS gehörte trotz Wiederholungen zu den stärksten Verfolgern von NBC. Vor allem der Dauerbrenner «NCIS» zeigte sich erneut in guter Form und kam mit einer alten Folge auf 8,28 Millionen Fans (4%). Der Ableger «NCIS: Los Angeles» ließ im Anschluss Federn und generierte 6,41 Millionen Menschen. Der Zielgruppenmarktanteil sackte auf drei Prozent ab. «Person of Interest» verlor weitere Zuschauer und verbuchte ab 22:00 Uhr noch 4,48 Millionen Zuseher. Bei den 18- bis 49-Jährigen standen zwei Prozent zu Buche.

Der Sender FOX hatte mit seinen Serienwiederholungen weniger Erfolg. «Family Guy» war dabei noch am gefragtesten. 1,75 Millionen Menschen verfolgten die animierte Sitcom, ehe «Brooklyn Nine-Nine» ab 20:30 Uhr noch 1,15 Millionen Fans zählte. Der Zielgruppenmarktanteil sank von drei auf zwei Prozent. «New Girl» konnte ab 21:00 Uhr 1,03 Millionen Zuschauer für sich gewinnen; «The Mindy Project» steigerte sich danach leicht auf 1,13 Millionen Zuseher. Bei den Werberelevanten reichte es für jeweils zwei Prozent. Quotenschlusslicht war der kleine Sender CW. Mit Wiederholungen von «Arrow» und «Supernatural» begeisterte das Network gerade mal 0,95 Millionen sowie 0,64 Millionen Zuschauer (1%).

Kurz-URL: qmde.de/72164
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDas Erste trennt sich von «Tim Mälzer kocht»nächster ArtikelGroßes Kino beim kleinen Wayne?

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Doyle Lawson beendet 2022 seine Karriere
Doyle Lawson möchte in Rente gehen Doyle Lawson, Bluegrass-Größe und Frontmann der Band Doyle Lawson & Quicksilver gab bekannt, dass er seine musik... » mehr

Surftipps

Doyle Lawson beendet 2022 seine Karriere
Doyle Lawson möchte in Rente gehen Doyle Lawson, Bluegrass-Größe und Frontmann der Band Doyle Lawson & Quicksilver gab bekannt, dass er seine musik... » mehr

Werbung