Blockbuster-Battle

Filmcheck: «Thor»

von

Kam der erste Kinoauftritt des Marvel-Donnergotts beim deutschen TV-Publikum gut an oder ist «Thor» auf der Mattscheibe ein kleiner Misserfolg?

2011 stellte Kenneth Branaghs Superheldenfilm «Thor» einen großen Schritt für die Marvel Studios dar: Das bis dahin mit (pseudo-)wissenschaftlichen Elementen arbeitende Marvel Cinematic Universe brach in dieser 150-Millionen-Dollar-Produktion erstmals in den Bereich der Fantasy auf und bereitete zudem intensiver denn je den im Folgejahr anstehenden Kinofilm «Marvel's The Avengers» vor. Mit Branagh als Regisseur hielt ein erfahrener Shakespeare-Filmer die Fäden in der Hand, weshalb sich einigen Branchenbeobachtern die Frage stellte, ob der effektlastige Marvel-Streifen wirklich den Nerv des Publikums zu treffen vermag. Doch im Kino erwies sich «Thor» als löbliche Erfolgsgeschichte: Über 181 Millionen Dollar Einnahmen allein in den USA und ein weltweites Ergebnis von mehr als 449,3 Millionen Dollar machten das erste Kinoabenteuer des Donnergotts zu einem achtbaren Hit.

Besonders auffällig waren jedoch die Besucherzahlen, die «Thor» in Deutschland schrieb: Mit 1,1 Millionen Besuchern war die von nordischer Mythologie inspirierte Heldengeschichte der bis dahin gefragteste Part des Marvel Cinematic Universe. Da die Free-TV-Premiere rund ein Jahr nach Kinostart des Blockbusters «The Avengers» stattfand, stand zu erwarten, dass «Thor» im Fernsehen richtig durchschlägt – und diesen Erwartungen wurde die Produktion auch vollauf gerecht.

Am 14. April 2013 schalteten 3,74 Millionen Menschen zur besten Sendezeit ProSieben ein, um Chris Hemsworth in seiner berühmtesten Rolle zu sehen, 2,63 Millionen der Zuschauer befanden sich im werberelevanten Alter. Somit generierte die Marvel-Produktion tolle 11,3 Prozent Marktanteil insgesamt und ähnlich berauschende 19,9 Prozent bei den Umworbenen. Zum Vergleich: Die erste Ausstrahlung von «Captain America: The First Avenger» bei ProSieben kam im Oktober 2013 auf 9,9 Prozent bei allen Fernsehenden und 18,9 Prozent bei den Werberelevanten.

Am Freitag, den 4. Oktober 2013, setzte ProSieben übrigens erneut zur besten Sendezeit auf «Thor». 2,58 Millionen Comicinteressenten zappten rein, darunter 1,69 Millionen 14- bis 49-Jährige. Mit 8,8 Prozent respektive 15,6 Prozent Marktanteil lief diese Wiederholung sehr gut – genauso wie der Rerun am darauffolgenden Sonntag um 16 Uhr: 1,47 Millionen Gesamtzuschauer und 1,04 Millionen Umworbene mündeten in beachtliche 8,8 und 15,9 Prozent.

Um ein ausgereiztes Wortspiel zu bemühen: Die «Thor»-Quoten waren bislang der Hammer. Ob die Sat.1-Wiederholung in diese Fußstapfen treten kann?

«Thor» ist am Samstag, den 8. Februar, um 20.15 Uhr bei Sat.1 zu sehen.

Kurz-URL: qmde.de/68894
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Freitag, 07. Februar 2014nächster Artikel«Richter Hold»: Quotenstar am Mittag
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung