US-Quoten

FX-Rocker starten stark ins sechste Jahr

von

Rekorde für den Kabelsender: Rund acht Millionen Menschen sahen die gefragte US-Serie.

In Deutschland war «Sons of Anarchy» zwar im Internet bei MyVideo durchaus gefragt, nicht aber im Fernsehen beim Sender kabel eins. In Amerika lief kürzlich sogar die sechste Staffel des Formats an, das dem ausstrahlenden Kanal FX neue Rekorde einbrachte. 5,87 Millionen Menschen sahen US-Medien zufolge die Ausstrahlung um 22.00 Uhr. Davon waren 3,94 Millionen Zusehende im Alter zwischen 18 und 49 Jahren. Wie FX freudig mitteilte, stieg dieser Wert im Vergleich zum Start der fünften Staffel um 13 Prozent.

Bei allen Zuschauern stieg die Reichweite verglichen mit dem Start aus Staffel fünf um neun Prozent. Im Laufe des Abends gab es weitere Wiederholungen von «Sons of Anarchy» - zählt man obendrein auch noch erste Abrufe auf Festplattenrekordern ab, so wurde die erste Folge der neuen Staffel sogar von 8,09 Millionen Menschen ab zwei Jahren gesehen. Bei den klassischen Umworbenen lag die Reichweite laut FX bei 5,30 Millionen.

Auch hier wieder der Vergleich mit dem Staffelstart im Jahr 2012: Hier sahen 7,15 Millionen zu. Einen Rekord hat der Staffelstart in diesem Jahr geknackt: Auf der Basis Live+Same Day (also alle Zuschauer, die am ersten Ausstrahlungstag zugeschaut haben), holte man einen Rekord bei den 18- bis 49-Jährigen.

Kurz-URL: qmde.de/66085
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelObamas Ansprache von Interessenächster ArtikelMega-Wert II: «Under the Dome» hält starkes Ergebnis
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung