Quotennews

«Kampf der Realitystars» kommt auch in der zweiten Woche nicht in Schwung

von

RTLZWEI fuhr gestern neue Allzeittiefstwerte für die Show ein. RTL dagegen setzte auf Mario Barth und führte damit den Aufwärtstrend der vergangenen Wochen fort.

Die neue Staffel von «Kampf der Realitystars» war am vergangenen Mittwoch angelaufen. In der ersten Woche musste TikToker Noah Bibble Thailand direkt wieder verlassen. Zudem sorgte gestern der Einzug von Aleks Petrovic für die ersten Unruhen. Außerdem sorgte die ehemalige «GNTM»]-Kandidatin Elsa für Drama, denn die bandelte mit Calvin Kleinen an, obwohl sie zum Zeitpunkt der Dreharbeiten in einer festen Beziehung war.

In der Vorwoche startete die erste Ausgabe vor 0,60 Millionen Fernsehenden, was zu einem hohen Marktanteil von 3,2 Prozent führte. Die 0,24 Millionen Jüngeren landeten bei einem starken Resultat von 6,4 Prozent. Gestern hatte sich das Publikum mit 0,48 Millionen Menschen noch weiter verkleinert. Somit fiel der Sender auf eine solide Quote von 2,3 Prozent zurück. Bei den 0,16 Millionen Umworbenen ging es mit passablen 3,6 Prozent Marktanteil noch deutlicher abwärts. Sowohl auf dem Gesamtmarkt als auch in der Zielgruppe waren dies die niedrigsten Resultate, die jemals mit dem Format eingefahren wurden.

Unterdessen setzte RTL zur Primetime auf «Mario Barth deckt auf!» und blickte hier vor allem auf Stuttgart 2021. Die geplanten 4,65 Milliarden Euro sind lange überschritten. Aktuell liegen die Kosten bei rund 11,5 Milliarden Euro und die Eröffnung ist für 2025 angesetzt. Mit 1,92 Millionen Zuschauern gewann das Format gegenüber der Vorwoche erneut 100.000 Interessenten hinzu. Zuletzt war die Reichweite im Mai 2023 größer gewesen. Mit 7,9 Prozent Marktanteil landete man knapp über dem Senderschnitt. Die 0,62 Millionen Werberelevanten steigerten sich um einen Prozentpunkt auf hohe 12,0 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/150832
Finde ich...
super
schade
70 %
30 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKein Vorbeikommen an «Aktenzeichen XY… Ungelöst»nächster ArtikelKabel Eins veranstaltet wieder „Camping-Woche“
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung