Quotennews

ELF zeigt sich kaum verbessert

von

Nachdem der letzte Sonntag für «ran Football: ELF» eher schwer zu verdauen war, lief es gestern sichtlich besser.

Das komplette erste Spiel der «ELF» unter vor wenig er als 100.000 Zuschauern, nur ein Viertel beider gezeigten Spiele schaffte es auf 1,0 Prozent Marktanteil. Dies ist der durchaus schwache Eindruck von «ran Football: ELF» aus der Vorwoche. Konnte nur besser werden und das wurde es auch. Den Start machte «ran» mit dem Spiel «Fehérvár Enthroners @ Frankfurt Galaxy» ab 12:45 Uhr.

Das beste Ergebnis lieferte das 4. Viertel, hier waren 0,10 Millionen Zuschauer ab drei Jahren dabei, der Marktanteil stieg so auf 0,8 Prozent. Aus der Zielgruppe ließen sich hier 0,04 Millionen Umworbene definieren, so waren 1,8 Prozent möglich. Um 16:15 Uhr übergab das Team an das Duell «Cologne Centurions @ Hamburg Sea Devils». Das deutsche Duell in der «ELF» verfolgten bessere 0,12 Millionen Zuschauer (1. Viertel) in der Spitze, so konnte hierbei ein Marktanteil von 1,0 Prozent verzeichnet werden.

Die Zielgruppe schaffte es am Nachmittag auf bis zu 0,06 Millionen Werberelevante, der Marktanteil kam hier auf 2,4 Prozent. Insgesamt zeigt sich der «Football»-Sonntag bei ProSieben Maxx demnach kaum verbessert zur Vorwoche. Dranbleiben.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/144043
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHamburg-«Tatort»-Wiederholung landet hinter den DFB-Frauen nächster Artikel«Ab ins Beet!» glänzt weiter
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung