TV-News

Barbara Salesch: RTL legt «Strafgericht» in den Vormittag

von   |  4 Kommentare

Zunächst startet die ehemalige Sat.1-Richterin Anfang September, Ulrich Wetzel soll zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

RTL überraschte Anfang Juni mit der Meldung, dass man die ehemalige TV-Richterin Barbara Salesch verpflichtet habe, um mit ihr ihre Sat.1-Gerichtsshow, die bis 2012 lief, wieder aufleben zu lassen. Am 5. September ist es soweit und «Barbara Salesch – Das Strafgericht» feiert ihr Comeback. Immer werktags um 11:00 Uhr soll die Sendung ausgestrahlt werden und ersetzt somit die erfolglose Kochsendung «Chefkoch TV» auf diesem Sendeplatz.

Der ebenfalls verpflichtete Ulrich Wetzel, der ebenfalls eine Gerichtsshow leiten wird, soll zu einem späteren Zeitpunkt im Programm des Kölner Senders aufschlagen. In beiden Sendungen sollen „gutrecherchierte und lebensnahe Geschichten verhandelt werden, die auf aktuellen wahren Begebenheiten basieren“, wie es in einer Mitteilung heißt. Auch moderne Beweismittel wie Smartphone-Videos, Sprachnachrichten und Chat-Verläufe spielen dabei eine wichtige Rolle, um die wahren Täter zu überführen und für Gerechtigkeit zu sorgen. RTL verspricht „abwechslungsreiche Geschichten, die nicht nur einen hohen Unterhaltungsfaktor, sondern auch einen moralischen Kompass bieten“. Redaktionell verantwortlich sind Elke Uphus, Carmen Dehnert-Guzdecki und Pierre N'Goma (Head of Producers), unter der Leitung von Markus Küttner, Leitung Unterhaltung RTL Deutschland.

„Ich freue mich sehr, dass es wieder losgeht. Gericht interessiert die Zuschauer immer. Und jetzt gibt es eine Gerichtsshow im deutschen Fernsehen, die die alte Professionalität mit den neuesten Entwicklungen verbindet – das wird einfach sensationell!", freut sich Barbara Salesch auf ihr Comeback. Ulrich Wetzel fügt an: „Es ist schön, wieder da zu sein. Wir leben in einer Zeit der Veränderungen, Menschen suchen Halt und Zentrierung – das bietet unsere Gerichtssendung. Wir vermitteln ein Gefühl von Gerechtigkeit und Gleichbehandlung – jemand der viel Geld hat, wird nicht besser behandelt als ein Sozialhilfe-Empfänger.“

«Barbara Salesch – Das Strafgericht» ist eine Produktion von Filmpool Entertainment, «Ulrich Wetzel – Das Strafgericht» stammt aus dem Hause Constantin Entertainment.



Kurz-URL: qmde.de/136164
Finde ich...
super
schade
75 %
25 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Die Eifelpraxis» öffnet im September wieder ihre Türennächster ArtikelVOX setzt «Mälzer & Henssler liefern ab!» ohne Mälzer und Henssler fort
Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
EPFAN
10.08.2022 14:31 Uhr 1
Ungewöhnlicher Sendeplatz. Mal abgesehen, ob das überhaupt etwas wird, dieser Platz macht es noch schwieriger.
Wolfsgesicht
16.08.2022 06:59 Uhr 2
Mich wundert eher der Sendeplatz am Samstag (werktags).
Wolfsgesicht
27.08.2022 01:59 Uhr 3
Läuft übrigens nicht am Samstag, der Autor hat nur keine Ahnung was ein Werktag ist. 😅



Endlich wieder ein guter Vormittag 🤪
skyfreak1972
07.09.2022 06:27 Uhr 4
Also die alten Folgen bei Sat 1 von Babsi waren derart unfreiwillig komisch, so das der Entertainmentfaktor wirklich hoch war. Und wenn ich die Kritik von Quotenmeter sehe, wird sich gottseidank bei RTL auch nix ändern. Wobei ich mich frage, ob der Kritiker von Quotenmeter wirklich geglaubt hat, er kriegt ne Inszenierung von Shakespeare zu sehen? Bei RTL denkt man immer noch, Niveau sei eine Marke von Nivea.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung