Quotennews

Rekord für «Solo für Weiss»

von

Nie erzielte ein Film der Krimireihe einen höheren Marktanteil beim Gesamtpublikum.

Die Krimi-Reihe «Solo für Weiss» feierte am Montag ihr Comeback. Vor über einem Jahr sorgte der fünfte Film „Schlaflos“ für eine Reichweite von 5,40 Millionen und einen Marktanteil von 17,3 Prozent. Selbst in Zweiverwertung feiert Anna Maria Mühe als Nora Weiss große Erfolge. Die Wiederholung von „Für immer schweigen“ lockte im Frühjahr dieses Jahres 5,42 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. Gestern setzte man noch einen oben drauf. Es wollten sich 7,14 Millionen Zuschauer ab drei Jahren „Das letzte Opfer“ nicht entgehen lassen. Die Geschichte von Mathias Klaschka, die Esther Bialas inszenierte, kam auf einen Marktanteil von 23,1 Prozent. Nur im März 2018 erzeugte ein «Solo für Weiss»-Film ein größeres Interesse, damals schalteten 7,25 Millionen ein. Der Marktanteil lag bei 22,2 Prozent

Auch bei den Jüngeren war das gestrige Programm sehr gefragt. 0,64 Millionen 14- bis 49-Jährige wollten wissen, wie Noras Chef, Kurt Böhnisch (Hannes Hellmann) in den Ruhestand verabschiedet wurde. Der Umstand, dass er noch während seiner Feier Suizid beging, sorgte für einen Marktanteil von 8,5 Prozent in der jungen Zuseherschaft.

Auch am Vorabend setzte der Mainzer Sender auf Krimi-Ware in Form von «SOKO Potsdam». Die elfte Folge der vierten Staffel, die bereits seit Sonntag in der ZDFmediathek zur Verfügung steht, verfolgten 3,74 Millionen Zuschauer. Um 18:00 Uhr generierte das ZDF für einen Marktanteil von 17,8 Prozent. Bei den Jüngeren waren die Zahlen nicht ganz so stark, reichten aber dennoch an ein annehmbares Niveau heran. Mit 0,21 Millionen 14- bis 49-Jährigen waren 5,1 Prozent drin.

Wenn Sie an Selbstmordgedanken leiden oder jemanden kennen, der Hilfe benötigt, finden Sie bei der Telefonseelsorge Hilfe. Online oder unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 / 111 0 111.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/131022
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Ahsoko Tano»: Ivanna Sakhno spielt mitnächster ArtikelGuido Maria Kretschmer macht VOX froh
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung